Startschuss für Ein Quadratkilometer Bildung in Hoyerswerda und Bernsdorf

Am 21.11. und am 22.11.2011 wurden die ersten Ein Quadratkilometer Bildung-Standorte in den neuen Bundesländern in Hoyerswerda und in Bernsdorf offiziell gestartet.

Auf Einladung der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. gaben die Freudenberg Stiftung und die Lindenstiftung für vorschulische Erziehung gemeinsam mit den jeweiligen Bürgermeistern der beiden Lausitzer Städte Hoyerswerda und Bernsdorf sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung den Startschuss für den Beginn einer auf 10 Jahre angelegten Praxisentwicklungspartnerschaft.

Kinder, Erzieherinnen, Lehrkräfte, Eltern, Kita- und Schulleitungen bereicherten die beiden Tage mit Präsentationen pädagogischer Aktivitäten an den beiden Ein Quadratkilometer Bildung-Standorten um die Schlüsselgrundschulen „An der Elster“ in Hoyerswerda sowie um die Grundschule Bernsdorf. Die jeweiligen Projektleitungen der neu eingerichteten Pädagogischen Werkstätten, Maren Düsberg und Jens Wetzel, führten durch ein kompaktes Programm mit Fachgesprächen, einem Markt der Möglichkeiten und Diskussionsangeboten. Höhepunkt beider Eröffnungsveranstaltungen war jeweils die Unterzeichnung einer „Urkunde des guten Willens“ durch die beteiligten Akteure. Damit soll vor allem der Wille für eine beständige, qualitätsvolle und gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bekräftigt werden.

Die Städte Hoyerswerda und Bernsdorf verzeichneten in den vergangenen zwanzig Jahren einen enormen Bevölkerungsrückgang und damit einhergehend einen massiven Stadtumbau mit daraus folgenden sozialen Auswirkungen, auf die die pädagogischen Einrichtungen in zunehmendem Maße reagieren müssen. Die Einrichtung von Ein Quadratkilometer Bildung für zunächst 10 Jahre soll hier Abhilfe schaffen.

Weiterführende Informationen sind im Internet zu finden unter:

http://www.ein-quadratkilometer-bildung.org/standorte/hoyerswerda/
http://www.ein-quadratkilometer-bildung.org/standorte/bernsdorf/