Lernen durch Engagement - Jahrestagung der Schwerpunktschulen Baden-Württemberg

Am 16. und 17. Juli 2012 trafen sich LehrerInnen und SchülerInnen der LdE-Schwerpunktschulen aus Osterburken, Reutlingen, Münsingen, Mannheim und Freiburg zur ihrer zweitägigen Abschlusstagung im Kloster Obermarchtal. Neben dem traditionellen Praxisaustausch, der Reflexion und dem gemeinsames Arbeiten rund um LdE galt es in diesem Jahr, einen Blick zurück auf die letzten fünf Jahre LdE in Baden-Württemberg zu werfen.

Wie waren die Erfahrungen mit Service-Learning an unserer Schule? Was hat LdE für die eigene pädagogische Arbeit und den Unterricht an unserer Schule bedeutet? Welchen Einfluss hatte Lernen durch Engagement auf die Schulentwicklung? Wie hat LdE mein Lernen verändert? Mit diesen spannenden Fragen haben sich LehrerInnen und SchülerInnen aus Baden-Württemberg zwei Tage lang beschäftigt. Startschuss für die gemeinsamen Tage, zu der die Geschäftsstelle des Netzwerks (Freudenberg Stiftung) eingeladen hatte, war die traditionelle Projektpräsentation: Die Schulen aus Reutlingen, Münsingen, Freiburg, Mannheim und Osterburken blickten dabei nicht nur auf das letzte Schuljahr, sondern gleich auf die vergangenen fünf Jahre mit LdE zurück. Auf ganz unterschiedliche Art präsentierten sie die Erfahrungen ihrer „Reise mit LdE“: vom Schülervortrag, über den kreativ gestalteten “LdE-Sonnenschirm”, der die gesamte Schule überdacht, bis zum “fahrenden LdE-Zug”, in dem LehrerInnen und SchülerInnen gemeinsam reisen.

Insgesamt fünf Jahre haben die Freudenberg Stiftung, das Kultusministerium Baden-Württemberg und die fünf Schwerpunktschulen bislang im Netzwerk zusammengearbeitet – viele LdE-Vorhaben sind entstanden, große Schritte der Schulentwicklung wurden in dieser Zeit angestoßen. Weitere Informationen unter www.lernen-durch-engagement.de.