25 Jahre WIB - Jeder Mensch ist der Experte für seine Lebensgeschichte

Am 18. September 2015 veranstaltete der WIB Verbund im eigenen Hause Podiumsgespräche zum Thema „Arbeit, Wohnen und Leben von Menschen mit Behinderungen, psychischer und Sucht-Erkrankung“. Anlass war das 25. Jubiläum des gemeinnützigen Unternehmens.

Nach einer Begrüßung der Gäste und thematischen Einführung durch den Geschäftsführer des WIB Verbundes, Herrn Andreas Schimmer, fand ein erstes Fachgespräch aus politischer, gesellschaftlicher, psychologischer und medizinischer Sicht statt. Podiumsteilnehmerinnen waren Frau Lioba Zürn-Kasztantowicz, Bezirksstadträtin für Soziales, Gesundheit, Schule und Sport in Berlin-Pankow, Frau Katarina Gehring, Psychologin, WIB Gesellschafterin und Geschäftsführerin i. R., Frau Dr. Dorothee Freudenberg, Ärztin für Psychiatrie, Kuratoriumsvorsitzende der Freudenberg Stiftung und WIB Kuratoriumsmitglied.

Anschließend betraten zehn Klienten/-innen aus unterschiedlichen Einrichtungen des WIB-Verbundes das Podium. Als Experten/-innen ihrer eigenen Lebensgeschichte sprachen sie ganz offen über ihre Krankheit, die Unterstützung, die sie erhalten haben, und den Weg, den sie gegangen sind. Mit dem Publikum teilten sie sowohl ihre positiven Erfahrungen als auch ihre Herausforderungen. Im Rahmen einer kleinen Performance trug eine Klientin aus dem WIB Sozialpsychiatrischen Verbund ein selbstgeschriebenes Gedicht vor. Alle Podiumsteilnehmer/-innen und das gesamte Publikum zelebrierten den WIB-Geburtstag mit einem Geburtstagslied auf Englisch, Russisch und Deutsch.

Unter den 160 Gästen waren Kooperationspartner/-innen, wichtige Wegbegleiter/-innen und Mitarbeiter/-innen des WIB Verbundes. Sie trugen mit ihren Fragen und eigenen Berichten zu neuen Ansätzen für die Zukunftsgestaltung von Menschen mit Behinderungen, ihr Arbeitsleben, ihre Wohnmöglichkeiten und Tagesstruktur bei. Einfühlsam und mit Scharfblick führte der RBB- Moderator Harald Pignatelli das Jubiläumspublikum durch den Tag.

Die gesamte Veranstaltung wurde für Menschen mit Hörbehinderung in Deutsche Gebärdensprache und in Schriftsprache übersetzt. Quirlig und fröhlich untermalten die WIB Samba Band und das Tango Duo mit Rainer Volkenborn und Paco Liana musikalisch die Veranstaltung. Für das kulinarische Wohlbefinden aller Gäste sorgte die WIB-Kantine der WERGO GmbH mit einem köstlichen Büffet.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die WIB, um Arbeits- und Zuverdienstmöglichkeiten für psychisch kranke Menschen zu fördern und zu erhalten.

Fotos: WIB Verbund