22. März 2017

"Werte machen stark" – sowohl Jugendliche als auch den Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart (WUB)

Der Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart. (Foto: Job Central) Der Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart. (Foto: Job Central)

“Werte machen stark“: Unter diesem Motto kamen beim diesjährigen Treffen des Weinheimer Unterstützerkreises Berufsstart (WUB) rund 50 Berufspatinnen und –paten sowie zentrale Kooperationspartner*innen des WUB auf Einladung der Freudenberg Stiftung zusammen.

Dr. Wolfram Freudenberg, Kuratoriumsvorsitzender der Freudenberg Stiftung, würdigte eingangs das langjährige Engagement der zahlreichen Ehrenamtlichen. Seit 17 Jahren setzen sich im WUB Ehrenamtliche mit vielfältiger Berufserfahrung dafür ein, dass Jugendliche ihren Weg von der Schule in den Beruf gut gehen können. Von Beginn an unterstützt die Freudenberg Stiftung die Arbeit des WUB und ist darüber hinaus strategische Partnerin und Förderin der Weinheimer Bildungskette. Ihr Ziel: Kein Kind, kein Jugendlicher und keine Jugendliche gehen auf dem Bildungsweg von KiTa bis zum Beruf verloren.

Kuratoriumsvorsitzender der Freudenberg Stiftung, Dr. Wolfram Freudenberg, würdigte das Engagement der Pat*innen. (Foto: Job Central) Kuratoriumsvorsitzender der Freudenberg Stiftung, Dr. Wolfram Freudenberg, würdigte das Engagement der Pat*innen. (Foto: Job Central)

Die bei der Regionalen Jugendagentur Job Central angegliederte Fachstelle für Ehrenamt am Übergang Schule-Beruf unterstützt die Qualifizierung der WUB-Aktiven, die Arbeitsabläufe und die Organisationsentwicklung des WUB. Dies machten beim Jahrestreffen nicht zuletzt der WUB-Vorsitzende Dr. Rainer Kuntz gemeinsam mit Frau Beckenbach, Leiterin der Fachstelle Ehrenamt am Übergang Schule-Beruf, im Jahresrückblick und -ausblick deutlich. Abgerundet durch zwei Fallgeschichten, eine mit positivem und eine mit zurzeit herausforderndem Verlauf, entstand ein lebhaftes Bild von der Arbeit und den Aktivitäten der Ehrenamtsinitiative.

Als wichtigstes Ziel für 2017 nannten Dr. Kuntz und die Patenbetreuer Bernd Scholtyssek und Kurt Schnaithmann die Gewinnung neuer WUB-Pat*innen. Interessent*innen dürfen sich jederzeit gerne per Mail an paten4wub@jobcentral.de wenden und erhalten zeitnah ein unverbindliches Informationsgespräch. Wer vorab mehr wissen möchte, kann sich gerne unter www.wubweinheim.de informieren.