Aktuelles

08.09.2017

„Einwanderung gestalten, Flüchtlinge schützen“: Rat für Mi...

Einen radikalen politischen Kurswechsel in der Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik fordert der Rat für Migration (RfM) in seinem Manifest, das er am 8. September bei einer Pressekonferenz in Berlin vorstellte. Der Rat kritisiert zum einen eine zunehmende Politik der Grenzziehung und Abschreckung, zum anderen, dass integrationspolitische Fortschritte der vergangenen Jahre sukzessive wieder aushebelt würden. Mehr lesen...

20.07.2017

„10 Jahre Arbeitsgemeinschaft“: Die Sommerklausur der Weinhei...

Die Weinheimer Initiative blickt nunmehr auf eine zehnjährige Wirkungsgeschichte zurück: Zeit für die Arbeitsgemeinschaft, anlässlich ihrer Sommerklausur (selbst-)kritisch Bilanz zu ziehen und das eigene Selbstverständnis zu reflektieren, Stärken und Schwächen aufzuspüren sowie gemeinsam zukunftsweisende Perspektiven zu erarbeiten. Mehr lesen...

16.07.2017

Musik-Welten der Neckarstadt-West

Die Musiker*innen, die sich am vergangenen Sonntag zum “musikalischen Sommer-Picknick” auf dem Neumarkt in der Mannheimer Neckarstadt-West zusammenfanden, kamen fast allesamt aus dem Stadtteil und doch irgendwie aus der ganzen Welt. Mehr lesen...

11.07.2017

Sommerakademie der RAA Berlin zur „Diversitätsorientierten Org...

Im Beisein von Dr. Heiko Geue, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Sascha Wenzel, Geschäftsführer der Freudenberg Stiftung, präsentierte die RAA Berlin den Handlungsansatz Diversitätsorientierte Organisationsentwicklung (DO). Schon der Einstieg der Konferenz ließ erahnen, dass es keine Konferenz, wie jede andere werden würde. Mehr lesen...

07.07.2017

Premiere des Theaterstücks „Rechts: ex und pop – oder Eine P...

„Wenn sich die Kulturen vermischen, dann knallt’s“, weiß der schneidige junge Mann „ohne Migrationshintergrund“, der im Assessment-Center der Rechtspopulisten überzeugen will. Denn schließlich hat „der Syrer sein Syrien noch im Gepäck“. Seine Mitstreiter*innen, allesamt verschieden und doch so normal wie der Nachbar von nebenan, stehen ihm in nichts zurück und wehren sich ähnlich vehement gegen die „Denk- und Sprechverbote der Etablierten“. Wer will schon eine übergriffige EU, die den Bürgerinnen und Bürgern noch die allerletzte Entscheidung aus der Hand nimmt und sogar Topflappen normiert? Mehr lesen...