Journal
2019 ... 2018 ... 2017 ... 2016 ... 2015 ... 2014 ... 2013 ... 2012 ... 2011 ... 2010
10 Oktober

20 Jahre Job Central

Die "Regionale Jugendagentur Badische Bergstraße e.V. – Job Central" feierte am 10.10.2019 ihr 20jähriges Jubiläum im Weinheimer Hermannshof. Job Central kann auf eine erfolgreiche Entwicklungsgeschichte zurückblicken und ist heute als breit
...read more
×
10/10/2019

20 Jahre Job Central

Die "Regionale Jugendagentur Badische Bergstraße e.V. – Job Central" feierte am 10.10.2019 ihr 20jähriges Jubiläum im Weinheimer Hermannshof. Job Central kann auf eine erfolgreiche Entwicklungsgeschichte zurückblicken und ist heute als breit aufgestellter Bildungs- und Jugendberufshilfeträger aus Weinheim nicht mehr wegzudenken. Die Freudenberg Stiftung war gemeinsam mit dem Unternehmen Freudenberg, dem Stadtjugendring und der Stadt Weinheim Förderer der ersten Stunde.
Foto: Fritz Kopetzky
Information für Schüler*innen durch Azubis, Berufsbildungslots*innen für geflüchtete Jugendliche, Lernen durch Engagement, Lern-Praxis-Werkstatt…Das Angebot von Job Central ist groß. Was Ende der 1990er Jahre aus der Notsituation einer hohen Jugendarbeitslosigkeit als Initiative zivilgesellschaftlich aktiver Weinheimer*innen entstand, ist heute ein professioneller, weit vernetzter und anerkannter Bildungs- und Jugendberufshilfeträger zur Beratung und Unterstützung von Jugendlichen am Übergang Schule-Beruf.

Immer am Zahn der Zeit, reagiert Job Central auf neue Herausforderungen innovationsfreudig, bedarfsorientiert und die Ressourcen vor Ort vernetzend. So ist Job Central seit 2014 im Rahmen des Landesmodellversuchs "Neugestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf" mit den Teilprojekten AVdual zur Ausbildungsvorbereitung für Jugendliche mit Förderbedarf und der Intensiven Berufsorientierung in der Sekundarstufe 1 (IBOSEK 1) beteiligt. Mit den Berufsbildungslots*innen und der Lern-Praxis-Werkstatt entwickelte Job Central, auch unter Anregung der Freudenberg Stiftung, nach 2015 früh Ansätze, um geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Weg in Ausbildung und Beruf zu ebnen. In fast allen seinen Aktivitäten arbeitet Job Central dabei eng mit und an allgemein- und berufsbildenden Schulen zusammen. Aber auch Wirtschaftsunternehmen erkannte Job Central als wichtige Partner für eine gelingende kommunale Übergangsförderung, was 2014 zur Gründung des Weinheimer Bündnis Ausbildung führte.

Schon seit seinen Anfangsjahren setzt Job Central auch auf die Qualifizierung und Begleitung von Ehrenamtlichen, die in vielen Projekten eine tragende Rolle spielen, allen voran im Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart (WUB). Nicht zuletzt trug Mitte der 2000er die Erkenntnis, dass ein gelingender Übergang in die Ausbildung bereits im Kindesalter, und nicht erst in der Abschlussklasse, vorbereitet wird, zur Gründung von Integration Central/Bildungsbüro mit seinem Fokus auf frühe Sprachförderung und Elternarbeit bei. Damit war der Grundstein gelegt für eine biografiebegleitende kommunale Bildungsstrategie ("Weinheimer Bildungskette"), aber auch für den Aufbau einer lokalen Verantwortungsgemeinschaft. Unter dem Stichwort der "Kommunalen Koordinierung" hat die Stadt Weinheim Verantwortung für die Zusammenarbeit aller Akteure im Bereich Bildung übernommen.

Grund genug zu feiern! In fröhlich-feierlichem Rahmen, musikalisch untermalt vom Duo "Ina & les docteurs Matin", gewährten Job Central und seine Partner Rückblicke in die Geschichte, Einblicke in die aktuellen Aktivitäten und Ausblicke auf zukünftig Geplantes. Die Freudenberg Stiftung gratuliert ganz herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg!