Journal
2020 ... 2019 ... 2018 ... 2017 ... 2016 ... 2015 ... 2014 ... 2013 ... 2012 ... 2011 ... 2010
04 Juni

Rat für Migration: Neuerscheinung "Migration, Religion, Gender und Bildung"

Aus der Jahrestagung 2017 des Rats für Migration zum Thema "Gender und Religion als Bildungsfaktoren" ist ein Sammelband hervorgegangen, der nun im transcript Verlag
...read more
×
04/06/2020

Rat für Migration: Neuerscheinung "Migration, Religion, Gender und Bildung"

Aus der Jahrestagung 2017 des Rats für Migration zum Thema "Gender und Religion als Bildungsfaktoren" ist ein Sammelband hervorgegangen, der nun im transcript Verlag erschienen ist. Herausgeber*innen sind die RfM-Mitglieder Dr. Meltem Kulaçatan und Prof. Dr. Harry Harun Behr.
Der Sammelband "Migration, Religion, Gender und Bildung. Beiträge zu einem erweiterten Verständnis von Intersektionalität" untersucht nationale und internationale Querschnittsperspektiven von Gender, Flucht und Migration im Zusammenhang mit Bildung, Religion und staatlichen Regulierungsmaßnahmen.

Die Beiträge nehmen Wahrnehmungen der migrationsbezogenen Veränderungen in Deutschland und Europa in den Blick und dabei insbesondere die Bedeutung des Geschlechts im Kontext von Flucht und Migration und die zunehmend religionsbezogenen Diskurse um Fluchtmigration.
Zu den Autor*innen gehören mehrere RfM-Mitglieder, darunter Prof. Dr. Sabine Hess, Prof. Dr. Christine Horz, Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu – Vorsitzende des Rats und Mitglied im Kuratorium der Freudenberg Stiftung –, Prof. Dr. Paul Mecheril und Prof. Dr. Gökce Yurdakul. Das Geleitwort stammt vom damaligen Vorsitzenden Prof. Dr. Werner Schiffauer.

Mit dem Band soll "eine neue, sinnvolle Verbindung von Sichtweisen [angesteuert werden], die sich gegenseitig einiges zu sagen hätten", schreiben die Herausgebenden in ihrem Vorwort. "Die Autor*innen der Beiträge sind in jeder nur erdenklichen Sicht divers. Aber es gibt eine Gemeinsamkeit: Es handelt sich bei ihnen durchweg um akademisch Forschende, die das, was sie herausfinden, auch gegen Widerstände sagbar machen."


Die Freudenberg Stiftung unterstützt den Rat für Migration seit seiner Gründung 1998. Der Rat für Migration ist Träger des Mediendienst Integration, einer Informations-Plattform für Medienschaffende zu den Themen Migration, Integration und Asyl in Deutschland.