Soziale Inklusion
Wir tragen zu einer gerechten Gesellschaft bei, in der alle Kinder und Jugendliche gute Bildungschancen haben – egal in welcher Region sie leben und aus welchen Verhältnissen sie kommen.

Ausbildungsverbund, ikubiz

Der ikubiz Ausbildungsverbund hat zum Ziel, junge Menschen mit unvorteilhaften Startbedingungen in Ausbildung zu vermitteln und dafür kleine und mittlere Unternehmen als Ausbildungsbetriebe zu gewinnen.
Der Ausbildungsverbund ist Koordinierungsstelle für die Unternehmen und Auszubildenden, Ansprechpartner für alle Fragen der Ausbildung und stellt externe Weiterbildungsangebote bereit. Durch seine Aktivitäten sollen die Jugendlichen, kleine und mittlere Unternehmen sowie der regionale Fachkräftemarkt gestärkt werden. Die Freudenberg Stiftung unterstützt den Ausbildungsverbund, um auch Denjenigen eine Chance auf eine qualifizierte Ausbildung zu ...weiterlesen
×

Monika Münch, Koordinatorin

Wir stärken das Engagement von Selbständigen aus der Migrantenökonomie für die duale Ausbildung und Fachkräftesicherung in der Region. Gemeinsam erkennen und fördern wir Potentiale und machen Vielfalt sichtbar.

Ausbildungsverbund, ikubiz

Der ikubiz Ausbildungsverbund hat zum Ziel, junge Menschen mit unvorteilhaften Startbedingungen in Ausbildung zu vermitteln und dafür kleine und mittlere Unternehmen als Ausbildungsbetriebe zu gewinnen.
Der Ausbildungsverbund ist Koordinierungsstelle für die Unternehmen und Auszubildenden, Ansprechpartner für alle Fragen der Ausbildung und stellt externe Weiterbildungsangebote bereit. Durch seine Aktivitäten sollen die Jugendlichen, kleine und mittlere Unternehmen sowie der regionale Fachkräftemarkt gestärkt werden.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt den Ausbildungsverbund, um auch Denjenigen eine Chance auf eine qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen, deren Profile auf den ersten Blick nicht den Idealvorstellungen der meisten Betriebe entsprechen.

www.ikubiz.de

Azubis informieren SchülerInnen, Job Central

Das Projekt Azubis informieren SchülerInnen will Jugendlichen ermöglichen, ihre Erfahrungen beim Weg in Ausbildung und Beruf aus erster Hand an Gleichaltrige weiterzugeben.
Die Informations- und Austauschveranstaltungen finden im Klassenzimmer statt und werden durch Vor- und Nachbereitung sowie Moderation begleitet. Im Fokus stehen die individuellen Perspektiven der Jugendlichen auf ihre Erlebnisse im Bewerbungsprozess, Betrieb und in der Berufsschule. Die Freudenberg Stiftung unterstützt Azubis informieren SchülerInnen, weil Austausch auf Augenhöhe und basierend auf realen Erlebnissen Jugendliche ernst nimmt und ihnen ...weiterlesen
×

Johannes Fauser, Projektleiter

Die Veranstaltungsreihe hat sich zu einem festen Bestandteil der schulischen Berufswegeplanung etabliert. Jugendliche zeigen sich im Rahmen eines Peer-to-Peer-Engagements Perspektiven auf und vermitteln Einblicke und Informationen zu weiterführenden Schulen und Berufs- und Arbeitswelten.

Azubis informieren SchülerInnen, Job Central

Das Projekt Azubis informieren SchülerInnen will Jugendlichen ermöglichen, ihre Erfahrungen beim Weg in Ausbildung und Beruf aus erster Hand an Gleichaltrige weiterzugeben.
Die Informations- und Austauschveranstaltungen finden im Klassenzimmer statt und werden durch Vor- und Nachbereitung sowie Moderation begleitet. Im Fokus stehen die individuellen Perspektiven der Jugendlichen auf ihre Erlebnisse im Bewerbungsprozess, Betrieb und in der Berufsschule.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt Azubis informieren SchülerInnen, weil Austausch auf Augenhöhe und basierend auf realen Erlebnissen Jugendliche ernst nimmt und ihnen ermöglicht, ihren eigenen Berufsweg selbstbestimmt zu planen.

www.jobcentral.de

Bildungsförderung Skopje, Dendo Vas

Das Bildungszentrum Dendo Vas in Skopje will durch schulbegleitende Förderung und die Bereitstellung von Schulmaterial die Bildungschancen von sozial benachteiligten Kindern erhöhen.
Die Aktivitäten richten sich vor allem an die Kinder der örtlichen Roma-Familien, die ökonomisch besonders schwach gestellt und von sozialer Ausgrenzung betroffen sind. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Bildungszentrum Dendo Vas, um modellhaft an einem Ort mit schwierigen Ausgangsbedingungen einen Beitrag zu einem sozial inklusiven Schulleben zu leisten. ...weiterlesen
×

Zaklina Durmis, Direktorin

Gleiche Bildungschancen für Alle, persönliche Anstrengung und eigener Einsatz sind die Voraussetzungen für ein besseres Leben.

Bildungsförderung Skopje, Dendo Vas

Das Bildungszentrum Dendo Vas in Skopje will durch schulbegleitende Förderung und die Bereitstellung von Schulmaterial die Bildungschancen von sozial benachteiligten Kindern erhöhen.
Die Aktivitäten richten sich vor allem an die Kinder der örtlichen Roma-Familien, die ökonomisch besonders schwach gestellt und von sozialer Ausgrenzung betroffen sind.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Bildungszentrum Dendo Vas, um modellhaft an einem Ort mit schwierigen Ausgangsbedingungen einen Beitrag zu einem sozial inklusiven Schulleben zu leisten.

Bildungsrecht für Geflüchtete Berlin, Stiftung Lernen durch Engagement

Das Modellprojekt „ZwischenMenschlich“ will mithilfe der Lehr- und Lernform Lernen durch Engagement die demokratische Partizipation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen sowie gemeinsame Projekte von Schüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung fördern.
Die Stiftung Lernen durch Engagement begleitet an Berliner Schulen die von den Schüler*innen selbst gewählten Projekte zum Themenfeld Migration und Integration, die eng in den Unterricht eingebunden werden. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie zum einen zivilgesellschaftliches Engagement von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung und zum anderen die Kooperation ...weiterlesen
×

Franziska Nagy, Leiterin Wissenschaft, Politik und Kooperationen

Bei ZwischenMenschlich setzen wir auf das Potenzial von „Lernen durch Engagement“ für Integration: Das Projekt ermöglicht Schüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung gemeinsames Lernen und demokratische Beteiligung im Stadtteil.

Bildungsrecht für Geflüchtete Berlin, Stiftung Lernen durch Engagement

Das Modellprojekt „ZwischenMenschlich“ will mithilfe der Lehr- und Lernform Lernen durch Engagement die demokratische Partizipation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen sowie gemeinsame Projekte von Schüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung fördern.
Die Stiftung Lernen durch Engagement begleitet an Berliner Schulen die von den Schüler*innen selbst gewählten Projekte zum Themenfeld Migration und Integration, die eng in den Unterricht eingebunden werden.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie zum einen zivilgesellschaftliches Engagement von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung und zum anderen die Kooperation zwischen Regel- und Willkommensklassen gestärkt werden kann.

www.servicelearning.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Berlin-Lichtenberg, RAA Berlin

Das Modellprojekt in Berlin-Lichtenberg will Schüler*innen der Willkommensklassen mit Sozialarbeit und ihre Eltern mittels mehrsprachiger Bildungsangebote zu den im Unterricht behandelten Themen auf den Alltag in der Regelschule vorbereiten.
Zu den Aktivitäten gehören unterrichtsergänzende Angebote für Kinder, die handlungspraktisches Lernen vermitteln sollen sowie Angebote wie Rucksack-Gruppen, die die Eltern einbeziehen. Die Wirkung der Sprachmittlung für nicht deutschsprachige Eltern soll modellhaft festgestellt werden, um eine Verbreitung dieses Ansatzes zu ermöglichen. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Berlin-Lichtenberg, um ...weiterlesen
×

Solveig Esman, Schulsozialarbeiterin

Als Schulsozialarbeiterin unterstütze ich neu eingewanderte Kinder, Jugendliche und deren Familien beim Ankommen im Berliner Schulsystem.

Bildungsrecht für Geflüchtete Berlin-Lichtenberg, RAA Berlin

Das Modellprojekt in Berlin-Lichtenberg will Schüler*innen der Willkommensklassen mit Sozialarbeit und ihre Eltern mittels mehrsprachiger Bildungsangebote zu den im Unterricht behandelten Themen auf den Alltag in der Regelschule vorbereiten.
Zu den Aktivitäten gehören unterrichtsergänzende Angebote für Kinder, die handlungspraktisches Lernen vermitteln sollen sowie Angebote wie Rucksack-Gruppen, die die Eltern einbeziehen. Die Wirkung der Sprachmittlung für nicht deutschsprachige Eltern soll modellhaft festgestellt werden, um eine Verbreitung dieses Ansatzes zu ermöglichen.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Berlin-Lichtenberg, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Schulsozialarbeit und Sprachmittlung zur Inklusion von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in das Regelsystem beitragen können.

www.raa-berlin.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Bernsdorf, RAA Sachsen

Das Modellprojekt in Bernsdorf will insbesondere durch frühe Sprachbildung in Kitas unter Einbeziehung der Eltern Kindern mit Fluchterfahrung niedrigschwellig einen ersten Zugang zum Bildungssystem ermöglichen.
Die Sprachbildung wird durch individuelle Begleitung der Kinder, durch (Vor-)Leseprojekte sowie in Eltern-Kind-Gruppen gestärkt. So soll auch den Eltern Handlungssicherheit im Umgang mit Bildungsinstitutionen vermittelt werden. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Bernsdorf, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Kinder mit Fluchterfahrung in Kindertagesstätten früh gefördert ...weiterlesen
×

Jens Walter, stellv. Projektkoordinator

Die Wahrung des Bildungsrechts für geflüchtete Kinder und Jugendliche ist eine großartige Chance für Schulen und Kitas sich weiterzuentwickeln.

Bildungsrecht für Geflüchtete Bernsdorf, RAA Sachsen

Das Modellprojekt in Bernsdorf will insbesondere durch frühe Sprachbildung in Kitas unter Einbeziehung der Eltern Kindern mit Fluchterfahrung niedrigschwellig einen ersten Zugang zum Bildungssystem ermöglichen.
Die Sprachbildung wird durch individuelle Begleitung der Kinder, durch (Vor-)Leseprojekte sowie in Eltern-Kind-Gruppen gestärkt. So soll auch den Eltern Handlungssicherheit im Umgang mit Bildungsinstitutionen vermittelt werden.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Bernsdorf, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Kinder mit Fluchterfahrung in Kindertagesstätten früh gefördert und ihre Eltern dabei beteiligt werden können.

www.netzwerk-bernsdorf.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Bremen, Universität Bremen

Das Modellprojekt der Universität Bremen hat zum Ziel, die Sprach- und Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung im Schulunterricht zu verbessern.
Hierfür werden von Studierenden adäquate Unterrichtsmaterialien für die Bildungsförderung geflüchteter Kinder und Jugendlicher entwickelt und (angehende) Lehrkräfte in der engeren Verzahnung von Deutsch- und Fachunterricht sowie von Förder- und Regelstrukturen qualifiziert. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete der Universität Bremen, um Orientierungswissen für inklusive und interdisziplinäre Sprachbildung für ...weiterlesen
×

Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu, wissenschaftliche Leitung

Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen müssen bei ihren mitgebrachten Kompetenzen und Wissensressourcen ansetzen. Menschen, die (noch) kein Deutsch können, sind nicht Sprach-los.

Bildungsrecht für Geflüchtete Bremen, Universität Bremen

Das Modellprojekt der Universität Bremen hat zum Ziel, die Sprach- und Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung im Schulunterricht zu verbessern.
Hierfür werden von Studierenden adäquate Unterrichtsmaterialien für die Bildungsförderung geflüchteter Kinder und Jugendlicher entwickelt und (angehende) Lehrkräfte in der engeren Verzahnung von Deutsch- und Fachunterricht sowie von Förder- und Regelstrukturen qualifiziert.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete der Universität Bremen, um Orientierungswissen für inklusive und interdisziplinäre Sprachbildung für die Schule in der Migrationsgesellschaft zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen.

www.lehrlernwerkstatt.uni-bremen.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Frankfurt a. M., Universität Frankfurt

Das Modellprojekt der Universität Frankfurt hat zum Ziel, angehende Pädagog*innen für migrationspädagogische Fragestellungen zu sensibilisieren.
Dafür entwickeln und erproben die Studierenden gemeinsam mit schulischen und außerschulischen Partnern Kooperationsprojekte, die Engagement für Geflüchtete und von Geflüchteten mit schulischem Lernen verbinden. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete der Universität Frankfurt, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Lehramtsstudierende auf eine inklusive Unterrichtsgestaltung für ...weiterlesen
×

Annika Schelling, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Die Sensibilisierung pädagogischer Fachkräfte und die Auseinandersetzung mit migrationspädagogischen Fragestellungen stellen für uns die Grundlage professionellen Handelns dar. Die Professionalität ist somit ein zentraler Baustein für eine gelingende Integration und Bildungsgerechtigkeit.

Bildungsrecht für Geflüchtete Frankfurt a. M., Universität Frankfurt

Das Modellprojekt der Universität Frankfurt hat zum Ziel, angehende Pädagog*innen für migrationspädagogische Fragestellungen zu sensibilisieren.
Dafür entwickeln und erproben die Studierenden gemeinsam mit schulischen und außerschulischen Partnern Kooperationsprojekte, die Engagement für Geflüchtete und von Geflüchteten mit schulischem Lernen verbinden.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete der Universität Frankfurt, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Lehramtsstudierende auf eine inklusive Unterrichtsgestaltung für Schüler*innen mit Fluchterfahrung mittels der Verbindung von Unterricht und praktischem Engagement vorbereitet werden können.

www.uni-frankfurt.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Fürstenwalde, RAA Brandenburg

Das Modellprojekt für Geflüchtete Fürstenwalde setzt auf die Zusammenarbeit mit den Familien von Kindern mit Fluchterfahrung, um diesen bestmögliche Bildungschancen zu ermöglichen.
Hierbei wird vor allem der Übergang von der Familie in die Schule und in die Regelklassen begleitet. Die Kommunikation mit den Eltern wird dabei durch Rucksack- und andere Sprachlerngruppen gefördert. Zudem werden neue Ansätze für ihre Einbindung erprobt. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Fürstenwalde, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Eltern und Familien von Kindern ...weiterlesen
×

Mirjam Zickerow-Grund, Leiterin Pädagogische Werkstatt

Integration gelingt nur auf Augenhöhe! Wir ermutigen Kinder, Eltern und Pädagog*innen in Bildungseinrichtungen aufeinander zuzugehen.

Bildungsrecht für Geflüchtete Fürstenwalde, RAA Brandenburg

Das Modellprojekt für Geflüchtete Fürstenwalde setzt auf die Zusammenarbeit mit den Familien von Kindern mit Fluchterfahrung, um diesen bestmögliche Bildungschancen zu ermöglichen.
Hierbei wird vor allem der Übergang von der Familie in die Schule und in die Regelklassen begleitet. Die Kommunikation mit den Eltern wird dabei durch Rucksack- und andere Sprachlerngruppen gefördert. Zudem werden neue Ansätze für ihre Einbindung erprobt.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Fürstenwalde, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Eltern und Familien von Kindern mit Fluchterfahrung gelingend miteinbezogen werden können, um deren Sprachbildung und soziale Inklusion zu fördern.

www.quadratkilometer-fuerstenwalde.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Herten, Hertener Bürgerstiftung

Das Modellprojekt in Herten will mit verlässlichen Aktivitäten außerhalb des Unterrichts die Bildungsteilhabe von Kindern mit Fluchterfahrung stärken.
Kulturelle und sportliche Aktivitäten oder Stadtteilerkundungen dienen der Sprachbildung und lebensweltlichen Orientierung der Kinder. Ein weiterer Fokus liegt auf der niedrigschwelligen Einbeziehung der Eltern in das Schulleben. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Herten, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie schulnahe Angebote zur Unterstützung inklusiver Bildung im ...weiterlesen
×

Jutta Haug, Erste Vorsitzende

Wir wollen Kinder und Jugendliche stark machen. Sprache und Bildung sind dafür die Basis.

Bildungsrecht für Geflüchtete Herten, Hertener Bürgerstiftung

Das Modellprojekt in Herten will mit verlässlichen Aktivitäten außerhalb des Unterrichts die Bildungsteilhabe von Kindern mit Fluchterfahrung stärken.
Kulturelle und sportliche Aktivitäten oder Stadtteilerkundungen dienen der Sprachbildung und lebensweltlichen Orientierung der Kinder. Ein weiterer Fokus liegt auf der niedrigschwelligen Einbeziehung der Eltern in das Schulleben.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Herten, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie schulnahe Angebote zur Unterstützung inklusiver Bildung im Kontext von Flucht eingesetzt werden können.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

Bildungsrecht für Geflüchtete Hoyerswerda, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Hoyerswerda will Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Stadtraum erleichtern, um so ihre Bildungs- und soziale Teilhabe zu stärken.
Mit einem eigens entwickelten Stadtplan und Aktivitäten wie Stadtralleys erkunden Schüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung gemeinsam ihre Stadt. Auch ihre Eltern und Familien werden in informelle Freizeitaktivitäten eingebunden. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Hoyerswerda, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, welche freiwilligen Kooperationsstrukturen und informellen ...weiterlesen
×

Susann Stolle, Leiterin Pädagogische Werkstatt

Bildungsrecht für Geflüchtete Hoyerswerda, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Hoyerswerda will Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung den Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Stadtraum erleichtern, um so ihre Bildungs- und soziale Teilhabe zu stärken.
Mit einem eigens entwickelten Stadtplan und Aktivitäten wie Stadtralleys erkunden Schüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung gemeinsam ihre Stadt. Auch ihre Eltern und Familien werden in informelle Freizeitaktivitäten eingebunden.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Hoyerswerda, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, welche freiwilligen Kooperationsstrukturen und informellen Bildungsangebote zur Inklusion von geflüchteten Kindern und ihren Familien beitragen.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

Bildungsrecht für Geflüchtete Mannheim, ikubiz

Das Modellprojekt in Mannheim hat zum Ziel, Jugendlichen mit Fluchterfahrung in Zusammenarbeit mit Migrantenunternehmen Wege in Ausbildung zu öffnen.
Ziel ist die Vermittlung in Orientierungspraktika, betriebliche Einstiegsqualifizierungen und Ausbildung in kleinen und mittleren Migrantenunternehmen. Mit verschiedenen Fortbildungs- und Austauschformaten sowie individueller Beratung begleitet ikubiz sowohl die Auszubildenden als auch die Unternehmen. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Mannheim, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu ...weiterlesen
×

Monika Münch, Koordinatorin

Junge Flüchtlinge sollen in Deutschland eine Zukunft haben. Deshalb unterstützen wir mit dem Ausbildungsverbund Betriebe, die Flüchtlinge zu Fachkräften ausbilden.

Bildungsrecht für Geflüchtete Mannheim, ikubiz

Das Modellprojekt in Mannheim hat zum Ziel, Jugendlichen mit Fluchterfahrung in Zusammenarbeit mit Migrantenunternehmen Wege in Ausbildung zu öffnen.
Ziel ist die Vermittlung in Orientierungspraktika, betriebliche Einstiegsqualifizierungen und Ausbildung in kleinen und mittleren Migrantenunternehmen. Mit verschiedenen Fortbildungs- und Austauschformaten sowie individueller Beratung begleitet ikubiz sowohl die Auszubildenden als auch die Unternehmen.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Mannheim, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, welche Rolle Unternehmer*innen mit Migrationserfahrung für die Ausbildung von Geflüchteten spielen können.

www.ikubiz.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Neubrandenburg, RAA Mecklenburg-Vorpommern

Das Modellprojekt in Neubrandenburg fördert die durchgängige Sprachbildung von Kindern mit Fluchterfahrung in lokalen Bildungsnetzwerken, um ihnen einen guten Start in Kita und Schule zu ermöglichen.
Hierfür verbreitet das Projekt die Sprachbildungsprogramme Rucksack Kita und Rucksack Schule im lokalen Bildungsnetzwerk und qualifiziert pädagogische Fachkräfte im Bereich Sprachbildung und interkulturelle Sensibilität. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Neubrandenburg, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie pädagogische Fortbildung und Materialentwicklung im Kontext von ...weiterlesen
×

Thomas Evers, Leiter Pädagogische Werkstatt

Den Kindern und Jugendlichen schnell eine solide Sprachbildung zu ermöglichen, ist ein zentraler Baustein für gelingende Integration. Ein anderer ist, die Eltern dieser Kinder zu erreichen und erfolgreich in das System Kita und Schule einzubinden. Für beides braucht es Professionalität und Ressourcen, aber auch Herz.

Bildungsrecht für Geflüchtete Neubrandenburg, RAA Mecklenburg-Vorpommern

Das Modellprojekt in Neubrandenburg fördert die durchgängige Sprachbildung von Kindern mit Fluchterfahrung in lokalen Bildungsnetzwerken, um ihnen einen guten Start in Kita und Schule zu ermöglichen.
Hierfür verbreitet das Projekt die Sprachbildungsprogramme Rucksack Kita und Rucksack Schule im lokalen Bildungsnetzwerk und qualifiziert pädagogische Fachkräfte im Bereich Sprachbildung und interkulturelle Sensibilität.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete Neubrandenburg, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie pädagogische Fortbildung und Materialentwicklung im Kontext von Flucht lokal verstetigt und überregional verbreitet werden können.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

Bildungsrecht für Geflüchtete Weinheim, Integration Central

Das Modellprojekt von Integration Central in Weinheim will Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung durch den Einsatz von Bildungslots*innen gleichberechtigte Bildungsteilhabe ermöglichen.
Mithilfe der Bildungslots*innen, die an allgemeinbildenden Schulen im Team mit den Lehrkräften zusammenarbeiten, sollen Kinder ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen dabei unterstützt werden, so bald wie möglich am regulären Fachunterricht und sozialen Leben teilzuhaben. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete von Integration Central, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie ...weiterlesen
×

Michaela Urbitsch, Fachstellenleiterin

Unsere Weinheimer Bildungslotsen nehmen Kinder und Jugendliche mit keinen oder sehr geringen Deutsch-Kenntnissen an die Hand, um sie entsprechend ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten individuell zu fördern, damit sie im hiesigen Bildungssystem ankommen. Im Tandem mit den Lehrkräften und als Kommunikationsbrücke zu den Eltern, die wir als aktive Lernbegleiter gewinnen möchten, unterstützen wir individualisiertes Lernen und bereiten wissenschaftliche Methoden der Bildungsforschung für die Praxis als Fördermaterialien auf.

Bildungsrecht für Geflüchtete Weinheim, Integration Central

Das Modellprojekt von Integration Central in Weinheim will Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung durch den Einsatz von Bildungslots*innen gleichberechtigte Bildungsteilhabe ermöglichen.
Mithilfe der Bildungslots*innen, die an allgemeinbildenden Schulen im Team mit den Lehrkräften zusammenarbeiten, sollen Kinder ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen dabei unterstützt werden, so bald wie möglich am regulären Fachunterricht und sozialen Leben teilzuhaben.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete von Integration Central, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie mithilfe von Bildungslots*innen inklusiver Regelunterricht gestaltet werden kann.

www.bildungsbuero.wordpress.com

Bildungsrecht für Geflüchtete Weinheim, Job Central

Im Modellprojekt von Job Central in Weinheim werden Berufsbildungslots*innen in Berufsschulen eingesetzt, um Jugendliche mit Fluchterfahrung bei ihrer Berufswegplanung zu unterstützen.
Hierfür werden in den Vorbereitungsklassen für Jugendliche ohne Deutschkenntnisse unterrichtsergänzende Angebote zur Förderung von Ausbildungsfähigkeit, Berufsorientierung und Arbeitswelterkundung erprobt und die Schüler*innen bei ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit individuell begleitet. Die Freudenberg Stiftung fördert das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete von Job Central, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie ...weiterlesen
×

Brigitte Weichert, Fachstellenleiterin

Berufsbildungslotsen - ein neues Konzept zur individuellen Beratung für junge Geflüchtete

Bildungsrecht für Geflüchtete Weinheim, Job Central

Im Modellprojekt von Job Central in Weinheim werden Berufsbildungslots*innen in Berufsschulen eingesetzt, um Jugendliche mit Fluchterfahrung bei ihrer Berufswegplanung zu unterstützen.
Hierfür werden in den Vorbereitungsklassen für Jugendliche ohne Deutschkenntnisse unterrichtsergänzende Angebote zur Förderung von Ausbildungsfähigkeit, Berufsorientierung und Arbeitswelterkundung erprobt und die Schüler*innen bei ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit individuell begleitet.

Die Freudenberg Stiftung fördert das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete von Job Central, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Jugendliche mit Fluchterfahrung mithilfe von Berufsbildungslots*innen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Fuß fassen können.

www.jobcentral.de

Bildungsrecht für Geflüchtete Wuppertal, Alte Feuerwache

Das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Wuppertal setzt auf unterrichtsergänzende oder außerschulische Beziehungs- und Bildungsangebote, um den individuellen Lern- und Entwicklungsprozess von Kindern mit Fluchterfahrung zu fördern.
Einer der Schwerpunkte liegt auf der Stärkung der Lese-, Schreib- und Erzählkultur, aber auch auf inklusiven Ansätzen für den Anfangsunterricht in Mathematik. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Wuppertal, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Literacy-Methoden dazu beitragen können, die Sprachkompetenz, aber auch die Gesamtpersönlichkeit der Kinder zu stärken. ...weiterlesen
×

Steffi Kubik, Pädagogische Mitarbeiterin

Bildung darf nicht warten.

Bildungsrecht für Geflüchtete Wuppertal, Alte Feuerwache

Das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Wuppertal setzt auf unterrichtsergänzende oder außerschulische Beziehungs- und Bildungsangebote, um den individuellen Lern- und Entwicklungsprozess von Kindern mit Fluchterfahrung zu fördern.
Einer der Schwerpunkte liegt auf der Stärkung der Lese-, Schreib- und Erzählkultur, aber auch auf inklusiven Ansätzen für den Anfangsunterricht in Mathematik.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Bildungsrecht für Geflüchtete in Wuppertal, um Orientierungswissen zu gewinnen und für andere nutzbar zu machen, wie Literacy-Methoden dazu beitragen können, die Sprachkompetenz, aber auch die Gesamtpersönlichkeit der Kinder zu stärken.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA ist ein selbstorganisiertes Forum der Regionalen Arbeitsstellen für den fachlichen Austausch und die Kooperation innerhalb des Netzwerkes.
Schwerpunkte liegen auf dem Erfahrungsaustausch, der Fort- und Weiterbildung, der Erprobung von Modellprojekten und der Etablierung fachlicher Standards im Bereich der Bildung und sozialen Inklusion. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA, damit die Regionalen Arbeitsstellen ihre Kompetenzen und Expertisen in ihren regional übergreifenden Themen bündeln und gemeinsam weiterentwickeln können. www.bag-raa.de ...weiterlesen
×

Alfred Roos, Geschäftsführer RAA Brandenburg

In Hinblick auf Bildungsgerechtigkeit und gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe sind die Herausforderungen in den unterschiedlichen Regionen Deutschlands sehr verschieden. In der BAG der RAA kommen wir zusammen, um unsere kooperativen und nachhaltigen Arbeitsansätze zu prüfen und von einander zu lernen. So fördern wir wirkungsvoller demokratische Teilhabe.

Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA ist ein selbstorganisiertes Forum der Regionalen Arbeitsstellen für den fachlichen Austausch und die Kooperation innerhalb des Netzwerkes.
Schwerpunkte liegen auf dem Erfahrungsaustausch, der Fort- und Weiterbildung, der Erprobung von Modellprojekten und der Etablierung fachlicher Standards im Bereich der Bildung und sozialen Inklusion.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Bundesarbeitsgemeinschaft der RAA, damit die Regionalen Arbeitsstellen ihre Kompetenzen und Expertisen in ihren regional übergreifenden Themen bündeln und gemeinsam weiterentwickeln können.

www.bag-raa.de

Business & Bildung

Business & Bildung will berufliche Gestaltungskompetenz vermitteln und besonders Jugendlichen helfen, die eigenen Potenziale und Fähigkeiten zu erkennen und in realistische berufliche Projekte umzusetzen.
Geschäftsideen-Wettbewerbe sollen den Unternehmergeist von Schüler*innen an Grund- und weiterführenden Schulen in benachteiligten Stadtquartieren wecken. In kommunal-zivilgesellschaftlichen Kooperationsprojekten werden zudem Existenzgründungsberatungen angeboten, die auf die Bedarfe spezifischer Gruppen wie Sinti und Roma oder Migrant*innen zugeschnitten sind. Die Freudenberg Stiftung unterstützt Business & Bildung, weil die Erfahrung von ...weiterlesen
×

Margot Römmich, Geschäftsführerin

Mich bewegt das Thema „Vielfalt“ und wie wir damit menschlich und konstruktiv umgehen können. Hierfür realisieren wir Projekte der ökonomischen Bildung, in deren Zentrum das konkrete Handeln steht.

Business & Bildung

Business & Bildung will berufliche Gestaltungskompetenz vermitteln und besonders Jugendlichen helfen, die eigenen Potenziale und Fähigkeiten zu erkennen und in realistische berufliche Projekte umzusetzen.
Geschäftsideen-Wettbewerbe sollen den Unternehmergeist von Schüler*innen an Grund- und weiterführenden Schulen in benachteiligten Stadtquartieren wecken. In kommunal-zivilgesellschaftlichen Kooperationsprojekten werden zudem Existenzgründungsberatungen angeboten, die auf die Bedarfe spezifischer Gruppen wie Sinti und Roma oder Migrant*innen zugeschnitten sind.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt Business & Bildung, weil die Erfahrung von unternehmerischem Denken und Handeln junge Menschen an die Möglichkeiten beruflicher Selbständigkeit heranführt.

www.businessundbildung.de

Digitale Bildung, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Das Open-Space-Projekt Digitale Bildung will sich ergebnisoffen der Frage annähern, wie eine umfassende digitale Bildung im kommunalen Kontext aussehen kann.
Angeregt durch das Jahresforum der Weinheimer Initiative 2017 ist die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen Teil einer Facharbeitsgruppe zum Thema Digitalisierung. Im Rahmen dieses neuen Projekts will sie sich zusammen mit anderen lokalen Akteur*innen zum Thema digitale Bildung fortbilden und Projektideen, insbesondere für sozial benachteiligte Heranwachsende, ausarbeiten. Die Freudenberg Stiftung unterstützt Digitale Bildung, um Bildungsakteur*innen den Raum zu ...weiterlesen
×

Jens Leschner, stellv. Geschäftsführer

Wir wollen, dass Bildung als Teil der Digitalisierung von allen Menschen bewusst als Herausforderung gestaltet wird!

Digitale Bildung, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Das Open-Space-Projekt Digitale Bildung will sich ergebnisoffen der Frage annähern, wie eine umfassende digitale Bildung im kommunalen Kontext aussehen kann.
Angeregt durch das Jahresforum der Weinheimer Initiative 2017 ist die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen Teil einer Facharbeitsgruppe zum Thema Digitalisierung. Im Rahmen dieses neuen Projekts will sie sich zusammen mit anderen lokalen Akteur*innen zum Thema digitale Bildung fortbilden und Projektideen, insbesondere für sozial benachteiligte Heranwachsende, ausarbeiten.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt Digitale Bildung, um Bildungsakteur*innen den Raum zu geben, neue und lokal angepasste Formen einer demokratieorientierten digitalen Bildung zu entwickeln.

www.raa-hoyerswerda.de

Evaluation Rucksack Schule, LaKI NRW

Rucksack Schule ist ein Programm zur Sprachbildung mehrsprachig aufwachsender Grundschulkinder, das die Eltern der Kinder sowie deren Herkunftssprache als Ressource zentral miteinbezieht.
Die von der Universität Hamburg durchgeführte Längsschnitt-Studie zeigte nach bislang drei Messungen, dass das Programm Rucksack Schule zu einer ausgewogeneren Sprachentwicklung beiträgt, indem es nicht die Kenntnisse im Deutschen, aber die in der Herkunftssprache deutlich verbessert. Die Freudenberg Stiftung unterstützt in Kooperation mit der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren NRW die Evaluation von Rucksack-Schule, um die ...weiterlesen
×

Suat Yilmaz, Leiter LaKI NRW

Evaluation Rucksack Schule, LaKI NRW

Rucksack Schule ist ein Programm zur Sprachbildung mehrsprachig aufwachsender Grundschulkinder, das die Eltern der Kinder sowie deren Herkunftssprache als Ressource zentral miteinbezieht.
Die von der Universität Hamburg durchgeführte Längsschnitt-Studie zeigte nach bislang drei Messungen, dass das Programm Rucksack Schule zu einer ausgewogeneren Sprachentwicklung beiträgt, indem es nicht die Kenntnisse im Deutschen, aber die in der Herkunftssprache deutlich verbessert.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt in Kooperation mit der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren NRW die Evaluation von Rucksack-Schule, um die positiven Erfahrungen mit dem Programm in der Praxis wissenschaftlich zu untermauern und so mehrsprachige Kompetenzen zu stärken.

www.kommunale-integrationszentren-nrw.de

Hildegard Lagrenne Stiftung

Die Hildegard Lagrenne Stiftung bietet Menschen mit Romno-Hintergrund unabhängig ihrer Nationalität eine Plattform und Anlaufstelle, um sich weiterzubilden, zu organisieren und gesellschaftlich einzubringen.
Die Stiftungsarbeit umfasst Öffentlichkeitsarbeit und politische Aufklärung zur Geschichte und Kultur der Sinti und Roma, Professionalisierung und Vernetzung der Communities sowie Bildungsförderung und -beratung von Einzelpersonen mit Romno-Hintergrund. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Hildegard Lagrenne Stiftung, um die institutionelle Teilhabe und die individuellen Bildungschancen von Sinti und Roma zu stärken, ohne neue Ausschlüsse zu ...weiterlesen
×

Romeo Franz, Geschäftsführer

Gleichberechtigte Teilhabe auf Augenhöhe zwischen von Ausgrenzung Betroffenen, Kommunen und Zivilgesellschaft ist Grundlage für Inklusion und Integration.

Hildegard Lagrenne Stiftung

Die Hildegard Lagrenne Stiftung bietet Menschen mit Romno-Hintergrund unabhängig ihrer Nationalität eine Plattform und Anlaufstelle, um sich weiterzubilden, zu organisieren und gesellschaftlich einzubringen.
Die Stiftungsarbeit umfasst Öffentlichkeitsarbeit und politische Aufklärung zur Geschichte und Kultur der Sinti und Roma, Professionalisierung und Vernetzung der Communities sowie Bildungsförderung und -beratung von Einzelpersonen mit Romno-Hintergrund.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Hildegard Lagrenne Stiftung, um die institutionelle Teilhabe und die individuellen Bildungschancen von Sinti und Roma zu stärken, ohne neue Ausschlüsse zu produzieren.

www.lagrenne-stiftung.de

Inklusion durch Arbeit, BAG Inklusionsfirmen

Das Projekt Inklusion durch Arbeit – MehrWert für Alle der Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen setzt sich dafür ein, dass sich Unternehmen gegenüber der Beschäftigung von Menschen mit Einschränkungen, insbesondere mit psychischen Erkrankungen, öffnen.
Dafür will die Bundesarbeitsgemeinschaft mit einer dreijährigen Aufklärungskampagne den inklusiven Beschäftigungsansatz verbreiten und Arbeitgeber*innen Chancen und Perspektiven der inklusiven Beschäftigung aufzeigen. Die Freudenberg Stiftung unterstützt Inklusion durch Arbeit – MehrWert für Alle, damit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zumindest stundenweise eine Arbeit finden, die ihren Möglichkeiten entspricht. www.bag-if.de ...weiterlesen
×

Magdalena Weinsziehr, Projektleiterin

Wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Menschen mit Behinderung ein selbstverständlicher Teil unserer Arbeitsgesellschaft sind und Inklusion einen Mehrwert für Alle darstellt.

Inklusion durch Arbeit, BAG Inklusionsfirmen

Das Projekt Inklusion durch Arbeit – MehrWert für Alle der Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen setzt sich dafür ein, dass sich Unternehmen gegenüber der Beschäftigung von Menschen mit Einschränkungen, insbesondere mit psychischen Erkrankungen, öffnen.
Dafür will die Bundesarbeitsgemeinschaft mit einer dreijährigen Aufklärungskampagne den inklusiven Beschäftigungsansatz verbreiten und Arbeitgeber*innen Chancen und Perspektiven der inklusiven Beschäftigung aufzeigen.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt Inklusion durch Arbeit – MehrWert für Alle, damit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zumindest stundenweise eine Arbeit finden, die ihren Möglichkeiten entspricht.

www.bag-if.de

Integration Central

Integration Central hat zum Ziel, allen Kindern und Jugendlichen in Weinheim von der Kita bis zum Berufseinstieg gelingende Übergänge zu ermöglichen.
Hierfür arbeitet Integration Central eng mit Bildungsinstitutionen zusammen und bezieht die Eltern der Kinder und Jugendlichen in Programme zur Sprachförderung, aber auch die Ausbildungsberatung mit ein. Bildungslots*innen begleiten an Grund- und weiterführenden Schulen Kinder und Jugendliche, integriert in den Schulalltag, nach ihrem individuellen Bedarf. Die Freudenberg Stiftung unterstützt Integration Central, um sich für eine biografiebegleitende ...weiterlesen
×

Ulrike Süss, Gesamtleiterin

Unsere guten Kräfte als „Weinheimer Bildungskette“, Esprit und Leidenschaft entwickeln sich am besten, wenn wir immer wieder die Perspektive von ganz konkreten Kindern und Jugendlichen einnehmen. Wenn wir immer wieder bei den Kindern und Jugendlichen direkt nachfragen, nachhaken, in Beziehung gehen, achtsam wahrnehmen lernen.

Integration Central

Integration Central hat zum Ziel, allen Kindern und Jugendlichen in Weinheim von der Kita bis zum Berufseinstieg gelingende Übergänge zu ermöglichen.
Hierfür arbeitet Integration Central eng mit Bildungsinstitutionen zusammen und bezieht die Eltern der Kinder und Jugendlichen in Programme zur Sprachförderung, aber auch die Ausbildungsberatung mit ein. Bildungslots*innen begleiten an Grund- und weiterführenden Schulen Kinder und Jugendliche, integriert in den Schulalltag, nach ihrem individuellen Bedarf.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt Integration Central, um sich für eine biografiebegleitende und sozial inklusive Bildungsförderung in Zusammenarbeit von Stadt, Zivilgesellschaft und Migrantenselbstorganisationen am eigenen Standort einzusetzen.

www.bildungsbuero.com

Integration geflüchteter Menschen, Weißenseer Integrationsbetriebe

Das Projekt Integration geflüchteter Menschen der Weißenseer Integrationsbetriebe will psychisch erkrankten Menschen mit Fluchterfahrung einen Zugang zu sachkundiger Beratung ermöglichen.
Die niedrigschwelligen Angebote finden in den Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende sowie den Räumen der Weißenseer Integrationsbetriebe statt. Die Betroffenen werden gemäß ihrer individuellen Situation bei ihrem Weg in Arbeit oder im Betreuten Einzelwohnen begleitet. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Integration geflüchteter Menschen, um durch den Abbau sprachlich-kultureller und rechtlich-ökonomischer Hürden Geflüchteten mit ...weiterlesen
×

Andreas Schimmer, Geschäftsführer

Wir wollen als Träger in Berlin unsere interkulturellen Kompetenzen weiter entwickeln, damit wir Menschen mit Fluchterfahrung und Sucht- oder psychischen Erkrankungen unsere Erfahrungen, Begleitung und Unterstützung anbieten können.

Integration geflüchteter Menschen, Weißenseer Integrationsbetriebe

Das Projekt Integration geflüchteter Menschen der Weißenseer Integrationsbetriebe will psychisch erkrankten Menschen mit Fluchterfahrung einen Zugang zu sachkundiger Beratung ermöglichen.
Die niedrigschwelligen Angebote finden in den Gemeinschaftsunterkünften für Asylsuchende sowie den Räumen der Weißenseer Integrationsbetriebe statt. Die Betroffenen werden gemäß ihrer individuellen Situation bei ihrem Weg in Arbeit oder im Betreuten Einzelwohnen begleitet.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Projekt Integration geflüchteter Menschen, um durch den Abbau sprachlich-kultureller und rechtlich-ökonomischer Hürden Geflüchteten mit psychischen Erkrankungen eine Perspektive auf gesellschaftliche Teilhabe zu geben.

www.wib-verbund.de

Job Central

Job Central ist eine Fachstelle zur Beratung und Unterstützung von Jugendlichen am Übergang Schule-Beruf, die in Weinheim und Umgebung Maßnahmen zur Berufsorientierung an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen konzipiert und umsetzt.
Ein Schwerpunkt ist der Ansatz der individuellen Begleitung von Jugendlichen mit schulischen und/oder sozialen Problemen. Job Central hat diesen Ansatz speziell für die Bedarfe von Jugendlichen mit Fluchterfahrung sowie für das Curriculum des baden-württembergischen Modell-Bildungsgangs zur Ausbildungsvorbereitung AVdual weiterentwickelt. Die Freudenberg Stiftung unterstützt Job Central, damit in kommunal-zivilgesellschaftlicher Partnerschaft ...weiterlesen
×

Jürgen Ripplinger, Geschäftsführer

Job Central e.V. - die regionale Jugendagentur eröffnet Perspektiven für Jugendliche und junge Erwachsene

Job Central

Job Central ist eine Fachstelle zur Beratung und Unterstützung von Jugendlichen am Übergang Schule-Beruf, die in Weinheim und Umgebung Maßnahmen zur Berufsorientierung an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen konzipiert und umsetzt.
Ein Schwerpunkt ist der Ansatz der individuellen Begleitung von Jugendlichen mit schulischen und/oder sozialen Problemen. Job Central hat diesen Ansatz speziell für die Bedarfe von Jugendlichen mit Fluchterfahrung sowie für das Curriculum des baden-württembergischen Modell-Bildungsgangs zur Ausbildungsvorbereitung AVdual weiterentwickelt.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt Job Central, damit in kommunal-zivilgesellschaftlicher Partnerschaft modellhafte Wege von der Schule in den Beruf erprobt und verstetigt werden können.

www.jobcentral.de

Jugendmedienprojekt YEAD, RAA Mecklenburg-Vorpommern

Das Projekt Young European (Cultural) Audience Development (YEAD) stärkt Jugendliche darin, ihr Recht auf kulturelle Bildung wahrzunehmen und Film als Ausdrucksform für sich zu entdecken.
Über das Medium Film werden Jugendliche in sechs europäischen Ländern und unter einem jährlich wechselnden, gesellschaftspolitisch relevanten Motto als Kulturschaffende aktiv, lernen Kulturinstitutionen kennen und engagieren sich in lokalen und überregionalen Workshops. Die Freudenberg Stiftung unterstützt YEAD, weil das Projekt mediales Lernen mit demokratischem Lernen verbindet und die Teilnehmenden dabei zu Produzierenden, nicht zu Konsumierenden von ...weiterlesen
×

Bianka Bülow, Projektleiterin

Kulturelle Bildung auch benachteiligten Jugendlichen zugänglich zu machen und ihr Recht auf Beteiligung zu stärken, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Jugendmedienprojekt YEAD, RAA Mecklenburg-Vorpommern

Das Projekt Young European (Cultural) Audience Development (YEAD) stärkt Jugendliche darin, ihr Recht auf kulturelle Bildung wahrzunehmen und Film als Ausdrucksform für sich zu entdecken.
Über das Medium Film werden Jugendliche in sechs europäischen Ländern und unter einem jährlich wechselnden, gesellschaftspolitisch relevanten Motto als Kulturschaffende aktiv, lernen Kulturinstitutionen kennen und engagieren sich in lokalen und überregionalen Workshops.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt YEAD, weil das Projekt mediales Lernen mit demokratischem Lernen verbindet und die Teilnehmenden dabei zu Produzierenden, nicht zu Konsumierenden von Kultur macht.

www.raa-mv.de

km2 Bildung Berlin-Neukölln, Campus Bildung im Quadrat

Nach Programmende von Ein Quadratkilometer Bildung Berlin-Neukölln ist es Ziel der Verstetigungsphase, zentrale Elemente des Bildungsnetzwerks wie die Pädagogische Werkstatt in die Regelstrukturen zu überführen, um Kindern und Jugendlichen in sozial belasteten Umgebungen weiterhin erfolgreiche Bildungsbiografien zu ermöglichen.
km2 Berlin-Neukölln setzte einen besonderen Schwerpunkt auf gelingende Übergänge von der Kita über die Grundschule bis hin zur weiterführenden Schule, auf eine unterstützende Lernumgebung, Unterrichtsentwicklung sowie auf unterrichtsergänzende und außerschulische Angebote für die Schüler*innen des Campus Rütli. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Verstetigung von km2 Bildung Berlin-Neukölln, weil sich der Ansatz des Programms, auf vorhandenes ...weiterlesen
×

Vesna Lovrić, Senior Projektmanagerin

Es ist schön zu sehen, dass auch nach zehn Jahren das Vertrauen in die Arbeit der Pädagogischen Werkstatt groß ist und unsere Zusammenarbeit mit den Einrichtungen im Stadtteil voller Anerkennung ist. Nicht nur die Pädagoginnen und Pädagogen bringen einen langen Atem für die großen und kleinen Veränderungsprozesse mit, auch die Schülerinnen und Schüler wollen ein Teil des Umbruchs sein!

km2 Bildung Berlin-Neukölln, Campus Bildung im Quadrat

Nach Programmende von Ein Quadratkilometer Bildung Berlin-Neukölln ist es Ziel der Verstetigungsphase, zentrale Elemente des Bildungsnetzwerks wie die Pädagogische Werkstatt in die Regelstrukturen zu überführen, um Kindern und Jugendlichen in sozial belasteten Umgebungen weiterhin erfolgreiche Bildungsbiografien zu ermöglichen.
km2 Berlin-Neukölln setzte einen besonderen Schwerpunkt auf gelingende Übergänge von der Kita über die Grundschule bis hin zur weiterführenden Schule, auf eine unterstützende Lernumgebung, Unterrichtsentwicklung sowie auf unterrichtsergänzende und außerschulische Angebote für die Schüler*innen des Campus Rütli.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Verstetigung von km2 Bildung Berlin-Neukölln, weil sich der Ansatz des Programms, auf vorhandenes Potenzial und individuelle Bildungsprozesse zu setzen, bestätigen konnte.

www.campusbildungimquadrat.eu/ein-quadratkilometer-bildung

km2 Bildung Bernsdorf, RAA Sachsen

Ein Quadratkilometer Bildung Bernsdorf ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern und Jugendlichen, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Schwerpunkt von Ein Quadratkilometer Bildung Bernsdorf liegt auf der Vernetzung der Bildungsinstitutionen mit dem Gemeinwesen sowie auf der Förderung des Demokratieverständnisses der Schüler*innen. Auch die individuelle Lernbegleitung, mit Fokus auf Sprach- und Lesekompetenz, bildet ein zentrales Handlungsfeld. Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Bernsdorf ein lokales Modell, um ganzheitliche Bildungsprozesse zu stärken, die ...weiterlesen
×

Anika Noack, Leiterin Pädagogische Werkstatt

Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren. (Maria Montessori)

km2 Bildung Bernsdorf, RAA Sachsen

Ein Quadratkilometer Bildung Bernsdorf ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern und Jugendlichen, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Schwerpunkt von Ein Quadratkilometer Bildung Bernsdorf liegt auf der Vernetzung der Bildungsinstitutionen mit dem Gemeinwesen sowie auf der Förderung des Demokratieverständnisses der Schüler*innen. Auch die individuelle Lernbegleitung, mit Fokus auf Sprach- und Lesekompetenz, bildet ein zentrales Handlungsfeld.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Bernsdorf ein lokales Modell, um ganzheitliche Bildungsprozesse zu stärken, die insbesondere die demokratische Teilhabekompetenz von Kindern in den Blick nehmen.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Dortmund, schul.inn.do

Ein Quadratkilometer Bildung Dortmund ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Dortmund setzt einen Schwerpunkt auf die frühe und durchgängige Sprachförderung unter Einbeziehung der Eltern von der Kita bis zur Grundschule. Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Dortmund ein lokales Modell, um sprachbedingte Bildungsnachteile gemeinsam mit Eltern und Bildungsinstitutionen so früh wie möglich abzubauen. www.ein-quadratkilometer-bildung.org ...weiterlesen
×

Anna Frings, Projektleiterin

Die Pädagogische Werkstatt gibt Akteuren unterschiedlicher formaler und informeller Bildungseinrichtungen einen Raum, um Vernetzung zu stärken und konkrete Kooperationsprojekte zu initiieren. Durch dieses lokale Bildungsbündnis wird der individuelle Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen des Quartiers unterstützt.

km2 Bildung Dortmund, schul.inn.do

Ein Quadratkilometer Bildung Dortmund ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Dortmund setzt einen Schwerpunkt auf die frühe und durchgängige Sprachförderung unter Einbeziehung der Eltern von der Kita bis zur Grundschule.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Dortmund ein lokales Modell, um sprachbedingte Bildungsnachteile gemeinsam mit Eltern und Bildungsinstitutionen so früh wie möglich abzubauen.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Fürstenwalde, RAA Brandenburg

Ein Quadratkilometer Bildung Fürstenwalde ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Fürstenwalde setzt einen Schwerpunkt auf die Stärkung der lokalen Bildungsstrukturen und ist an zahlreichen Maßnahmen zur schulischen Qualitätssicherung beteiligt. Zentrales Handlungsfeld ist zudem die Gestaltung der Bildungsübergänge. Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Fürstenwalde ein lokales Modell, um die strukturellen Voraussetzungen von Schulen und Kitas für eine qualitative und inklusive Bildung zu ...weiterlesen
×

Mirjam Zickerow-Grund, Leiterin Pädagogische Werkstatt

Integration gelingt nur auf Augenhöhe! Wir ermutigen Kinder, Eltern und Pädagog*innen in Bildungseinrichtungen aufeinander zuzugehen.

km2 Bildung Fürstenwalde, RAA Brandenburg

Ein Quadratkilometer Bildung Fürstenwalde ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Fürstenwalde setzt einen Schwerpunkt auf die Stärkung der lokalen Bildungsstrukturen und ist an zahlreichen Maßnahmen zur schulischen Qualitätssicherung beteiligt. Zentrales Handlungsfeld ist zudem die Gestaltung der Bildungsübergänge.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Fürstenwalde ein lokales Modell, um die strukturellen Voraussetzungen von Schulen und Kitas für eine qualitative und inklusive Bildung zu stärken.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Herten, Hertener Bürgerstiftung

Ein Quadratkilometer Bildung Herten ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Herten setzt einen Schwerpunkt auf die frühe Förderung von Kindern ab vier Jahren unter Einbezug der Eltern, aber auch auf Kompetenzentwicklung in Naturwissenschaften, Einzel- und Kleingruppenförderung sowie auf einen Ausbau außerschulischer Freizeit- und Ferienangebote. Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Herten ein lokales Modell, um Unterstützungsbedarf bei Kindern früh festzustellen und ihm ...weiterlesen
×

Carmen Treppte, Projektleiterin

Unser tägliches Tun: Bei großen und bei kleinen Leuten Freude am Lernen stärken, zu Neugier auf die Welt ermuntern, Achtsamkeit im Umgang miteinander pflegen und gemeinsam den Kreis ein bisschen weiter ziehen, wenn Menschen neu dazukommen.

km2 Bildung Herten, Hertener Bürgerstiftung

Ein Quadratkilometer Bildung Herten ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Herten setzt einen Schwerpunkt auf die frühe Förderung von Kindern ab vier Jahren unter Einbezug der Eltern, aber auch auf Kompetenzentwicklung in Naturwissenschaften, Einzel- und Kleingruppenförderung sowie auf einen Ausbau außerschulischer Freizeit- und Ferienangebote.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Herten ein lokales Modell, um Unterstützungsbedarf bei Kindern früh festzustellen und ihm institutionsübergreifend entgegenzuwirken.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Hoyerswerda, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Ein Quadratkilometer Bildung Hoyerswerda ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Schwerpunkt von Ein Quadratkilometer Bildung Hoyerswerda liegt auf der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Kita- und Schulprogramms. Auch die Zusammenarbeit mit den Eltern, individuelle Fördermaßnahmen sowie der Ausbau der Kooperationsbeziehungen vor Ort bilden tragende Säulen der Programmarbeit. Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Hoyerswerda ein lokales Modell, um durch innovative und durchgängige Lehr- und Lernkonzepte und ...weiterlesen
×

Susann Stolle, Leiterin Pädagogische Werkstatt

km2 Bildung Hoyerswerda, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Ein Quadratkilometer Bildung Hoyerswerda ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Schwerpunkt von Ein Quadratkilometer Bildung Hoyerswerda liegt auf der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Kita- und Schulprogramms. Auch die Zusammenarbeit mit den Eltern, individuelle Fördermaßnahmen sowie der Ausbau der Kooperationsbeziehungen vor Ort bilden tragende Säulen der Programmarbeit.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Hoyerswerda ein lokales Modell, um durch innovative und durchgängige Lehr- und Lernkonzepte und kommunale Netzwerkarbeit das institutionelle Bildungswesen besser an die Bedarfe der Kinder anzupassen.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Lernplattform

Die Lernplattform des Programms Ein Quadratkilometer Bildung fördert die bundesweite Vernetzung und den Wissenstransfer zwischen den Mitarbeiter*innen der Pädagogischen Werkstätten und anderen zentralen Partner*innen in den Programmorten.
Neben dem gegenseitigen Austausch ist es auch Aufgabe der Lernplattform, die Qualität des Programms zu sichern und weiterzuentwickeln, Transfervorhaben zu begleiten und den Ansatz von km2 Bildung bundesweit zu stärken. Wesentliche Meilensteine sind hierfür die Abschlussevaluation von km2 Bildung Berlin-Neukölln in 2017 sowie seit 2018 das Praxiskolleg mit der Universität Hamburg. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Lernplattform, um das Programm ...weiterlesen
×

Marike Meinz, Senior Projektmanagerin

Mein Ziel ist es, dass alle Kinder und Jugendlichen gute Bildungschancen haben.

km2 Bildung Lernplattform

Die Lernplattform des Programms Ein Quadratkilometer Bildung fördert die bundesweite Vernetzung und den Wissenstransfer zwischen den Mitarbeiter*innen der Pädagogischen Werkstätten und anderen zentralen Partner*innen in den Programmorten.
Neben dem gegenseitigen Austausch ist es auch Aufgabe der Lernplattform, die Qualität des Programms zu sichern und weiterzuentwickeln, Transfervorhaben zu begleiten und den Ansatz von km2 Bildung bundesweit zu stärken. Wesentliche Meilensteine sind hierfür die Abschlussevaluation von km2 Bildung Berlin-Neukölln in 2017 sowie seit 2018 das Praxiskolleg mit der Universität Hamburg.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Lernplattform, um das Programm km2 Bildung durch Peer-Learning und wissenschaftliche Begleitung kontinuierlich weiterzuentwickeln und auf Verstetigungsprozesse vorzubereiten.

www.ein-quadratkilometer-bildung.eu

km2 Bildung Mannheim Neckarstadt-West, FGM

Ein Quadratkilometer Bildung Mannheim Neckarstadt-West ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Mannheim setzt einen Schwerpunkt auf Sprachbildung und Sprachhandlungskompetenz im Elementar- und Primarbereich und in den Familien mit der Unterstützung aller am Kind beteiligten Bildungsakteur*innen. Die Freudenberg Stiftung fördert mit km2 Bildung Mannheim Neckarstadt-West ein lokales Modell, um mit mehrdimensionaler und interdisziplinärer Sprachförderung den Grundstein dafür zu legen, dass alle Kinder gleichberechtigt am ...weiterlesen
×

Sema Aslan, Leiterin Pädagogische Werkstatt

Sprachbildung und Sprachhandlungskompetenz sind Grundvoraussetzungen für Entwicklungs-, Teilhabe- und Aufstiegschancen. Damit „kein Kind verloren geht“ unterstützen wir Sprachbildungsnetzwerke vor Ort, so dass sie quantitativ mehr und qualitativ bessere Zugänge zur Bildungssprache ermöglichen.

km2 Bildung Mannheim Neckarstadt-West, FGM

Ein Quadratkilometer Bildung Mannheim Neckarstadt-West ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Mannheim setzt einen Schwerpunkt auf Sprachbildung und Sprachhandlungskompetenz im Elementar- und Primarbereich und in den Familien mit der Unterstützung aller am Kind beteiligten Bildungsakteur*innen.

Die Freudenberg Stiftung fördert mit km2 Bildung Mannheim Neckarstadt-West ein lokales Modell, um mit mehrdimensionaler und interdisziplinärer Sprachförderung den Grundstein dafür zu legen, dass alle Kinder gleichberechtigt am Bildungssystem teilhaben können.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Neubrandenburg, RAA Mecklenburg-Vorpommern

Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Schwerpunkt von Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg liegt auf der Übergangsgestaltung zwischen Kita, Grund- und weiterführenden Schulen sowie auf der Stärkung der Sprachkompetenz. Die Arbeit der Pädagogischen Werkstatt fokussiert sich dabei vor allem auf die Unterstützung der Fach- und Lehrkräfte. Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Neubrandenburg ein lokales Modell, um Pädagog*innen in die Lage zu versetzen, Kinder ...weiterlesen
×

Thomas Evers, Leiter Pädagogische Werkstatt

Wir werden die Herausforderungen im Stadtteil nicht ändern oder grundlegend beeinflussen können. Aber unser Netzwerk kann sehr wohl dazu beitragen, einen gemeinsamen, wohlwollenden und langfristigen Blick auf die jeweiligen Bildungsbiographien der Kinder und Jugendlichen in der Oststadt zu werfen.

km2 Bildung Neubrandenburg, RAA Mecklenburg-Vorpommern

Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Schwerpunkt von Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg liegt auf der Übergangsgestaltung zwischen Kita, Grund- und weiterführenden Schulen sowie auf der Stärkung der Sprachkompetenz. Die Arbeit der Pädagogischen Werkstatt fokussiert sich dabei vor allem auf die Unterstützung der Fach- und Lehrkräfte.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Neubrandenburg ein lokales Modell, um Pädagog*innen in die Lage zu versetzen, Kinder schulübergreifend zu fördern und zu begleiten.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Praxiskolleg, Universität Hamburg

Das Praxiskolleg der Universität Hamburg hat das Ziel, die Arbeit der Pädagogischen Werkstätten fortwährend wissenschaftlich weiterzuentwickeln sowie den Mitarbeiter*innen selbst die Möglichkeit zum Qualifikationserwerb zu geben.
Der zertifizierte Lehrgang wurde eigens für die Mitarbeiter*innen der Pädagogischen Werkstätten konzipiert und hat eine Dauer von zehn Monaten. Mit Modulen wie Sprachdiagnose und -förderung, Projektmanagement und Evaluation orientiert er sich eng am Bedarf der Pädagogischen Werkstätten. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Praxiskolleg, um eine qualitative und wirkungsorientierte Programmarbeit zu ermöglichen, die sich gleichsam über Erkenntnisse ...weiterlesen
×

Prof. Dr. Drorit Lengyel, Projektleiterin

Miteinander und voneinander lernen, wissenschaftliche Erkenntnisse erfolgsversprechend aufgreifen und die eigene Praxis und Rolle in der sprachlichen Bildung reflektieren – das ist es, was das Praxiskolleg „Ein Quadratkilometer Bildung“ ausmacht.

km2 Bildung Praxiskolleg, Universität Hamburg

Das Praxiskolleg der Universität Hamburg hat das Ziel, die Arbeit der Pädagogischen Werkstätten fortwährend wissenschaftlich weiterzuentwickeln sowie den Mitarbeiter*innen selbst die Möglichkeit zum Qualifikationserwerb zu geben.
Der zertifizierte Lehrgang wurde eigens für die Mitarbeiter*innen der Pädagogischen Werkstätten konzipiert und hat eine Dauer von zehn Monaten. Mit Modulen wie Sprachdiagnose und -förderung, Projektmanagement und Evaluation orientiert er sich eng am Bedarf der Pädagogischen Werkstätten.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Praxiskolleg, um eine qualitative und wirkungsorientierte Programmarbeit zu ermöglichen, die sich gleichsam über Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis weiterentwickelt.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

km2 Bildung Wuppertal, Alte Feuerwache

Ein Quadratkilometer Bildung Wuppertal ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Wuppertal setzt mit Literacy-Räumen und Eltern-Kind-Gruppen, die mit den Konzepten Griffbereit und Rucksack arbeiten, einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der Lese- und Sprachkompetenz. Zudem werden Kinder mit Förderbedarf durch individualisierte Lernbegleitungen unterstützt und das Nachmittagsangebot der Kooperationsschulen ausgebaut. Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Wuppertal ein lokales ...weiterlesen
×

Eva Somrei, Leiterin Pädagogische Werkstatt

Wir machen uns stark für Bildungschancen im Quartier.

km2 Bildung Wuppertal, Alte Feuerwache

Ein Quadratkilometer Bildung Wuppertal ist ein Netzwerk von öffentlichen und privaten Bildungsinstitutionen, das Kindern, ausgehend von lokalen Bedarfen und mit der Pädagogischen Werkstatt als Knotenpunkt, individuell erfolgreiche Bildungsbiografien ermöglicht.
Ein Quadratkilometer Bildung Wuppertal setzt mit Literacy-Räumen und Eltern-Kind-Gruppen, die mit den Konzepten Griffbereit und Rucksack arbeiten, einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der Lese- und Sprachkompetenz. Zudem werden Kinder mit Förderbedarf durch individualisierte Lernbegleitungen unterstützt und das Nachmittagsangebot der Kooperationsschulen ausgebaut.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt mit km2 Bildung Wuppertal ein lokales Modell, um mit Sprachförderung und individueller Lernbegleitung gelingende Bildungswege zu gestalten.

www.ein-quadratkilometer-bildung.org

Koordinierungsstelle Bildung, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Die Koordinierungsstelle Bildung der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen vernetzt und bündelt alle im Bereich Bildung angesiedelten lokalen Projekte, Einrichtungen und Träger, um die Qualität des Gesamtsystems vor Ort zu verbessern.
Die Koordinierungsstelle fungiert als Netzwerkknoten für Unterstützung und Austausch, reagiert flexibel auf Bedarfe und setzt Veränderungsprozesse in Gang. In Arbeitsgruppen und gemeinsamen Aktivitäten werden die Schulen miteinander vernetzt. Die Koordinierungsstelle wirkt zudem maßgeblich an der Entwicklung der neuen Oberschule in Hoyerswerda mit. Die Freudenberg Stiftung unterstützte die Koordinierungsstelle Bildung in Hoyerswerda von Anfang an, da ...weiterlesen
×

Evelyn Scholz, Geschäftsführerin

Koordinierung vor Ort heißt für uns mit allen an Bildung Beteiligten gemeinsam an den Perspektiven jedes Einzelnen zu arbeiten!

Koordinierungsstelle Bildung, RAA Hoyerswerda/Ostsachsen

Die Koordinierungsstelle Bildung der RAA Hoyerswerda/Ostsachsen vernetzt und bündelt alle im Bereich Bildung angesiedelten lokalen Projekte, Einrichtungen und Träger, um die Qualität des Gesamtsystems vor Ort zu verbessern.
Die Koordinierungsstelle fungiert als Netzwerkknoten für Unterstützung und Austausch, reagiert flexibel auf Bedarfe und setzt Veränderungsprozesse in Gang. In Arbeitsgruppen und gemeinsamen Aktivitäten werden die Schulen miteinander vernetzt. Die Koordinierungsstelle wirkt zudem maßgeblich an der Entwicklung der neuen Oberschule in Hoyerswerda mit.

Die Freudenberg Stiftung unterstützte die Koordinierungsstelle Bildung in Hoyerswerda von Anfang an, da ein lokales Bildungsportfolio seine Wirkung nur in zivilgesellschaftlich-kommunaler Zusammenarbeit und nicht in institutionellen Alleingängen entfalten kann.

www.raa-hoyerswerda.de

Kunstprojekte bundesweit

Mit bundesweiten Kunstprojekten will die Freudenberg Stiftung Kindern und Jugendlichen insbesondere aus armutsbelasteten Familien einen Zugang zu Kunst ermöglichen. Neben Projekten in Weinheim wird regelmäßig die Temporäre Galerie auf dem Campus Rütli in Berlin-Neukölln unterstützt.
Die Temporäre Galerie erarbeitet einmal jährlich zusammen mit den Kindern und Jugendlichen von Ein Quadratkilometer Berlin-Neukölln eine Ausstellung, um ihnen zeitgenössische bildende Kunst anhand von gesellschaftlich relevanten Themenstellungen nahezubringen. Die Freudenberg Stiftung unterstützt bundesweit Kunstprojekte, weil Kunst integraler Bestandteil von ganzheitlicher Bildung ist. www.campusbildungimquadrat.eu ...weiterlesen
×

Silvia Ploner, Programmleiterin

Wenn Kinder und Jugendliche und professionelle Künstlerinnen und Künstler sich begegnen und situationsbezogen miteinander arbeiten, entsteht ein Raum, der neue Perspektiven auf das Bekannte zulässt.

Kunstprojekte bundesweit

Mit bundesweiten Kunstprojekten will die Freudenberg Stiftung Kindern und Jugendlichen insbesondere aus armutsbelasteten Familien einen Zugang zu Kunst ermöglichen. Neben Projekten in Weinheim wird regelmäßig die Temporäre Galerie auf dem Campus Rütli in Berlin-Neukölln unterstützt.
Die Temporäre Galerie erarbeitet einmal jährlich zusammen mit den Kindern und Jugendlichen von Ein Quadratkilometer Berlin-Neukölln eine Ausstellung, um ihnen zeitgenössische bildende Kunst anhand von gesellschaftlich relevanten Themenstellungen nahezubringen.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt bundesweit Kunstprojekte, weil Kunst integraler Bestandteil von ganzheitlicher Bildung ist.

www.campusbildungimquadrat.eu

Lern-Praxis-Werkstatt, Job Central

Die Lern-Praxis-Werkstatt bereitet junge Menschen mit Fluchterfahrung, die die Anforderungen formaler schulischer und betrieblicher Ausbildungsangebote noch nicht erfüllen können, auf einen (Wieder-)Einstieg in die Arbeitswelt vor. Dabei stehen insbesondere junge volljährige Geflüchtete im Blick.
Die Lern-Praxis-Werkstatt will die Kompetenzen der Teilnehmenden sowohl im berufspraktischen als auch im Soft-Skill-Bereich ermitteln und weiterentwickeln. Dabei werden in einer eigenen Werkstätte, aber auch außerhalb gemeinnützige Aufgaben verfolgt und Produkte mit realem Wert hergestellt. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Lern-Praxis-Werkstatt, um Lücken im staatlichen Regelsystem auszugleichen und die Tür zum Arbeits- und Bildungsmarkt für ...weiterlesen
×

Ante Rašić, Projektleiter

Lern-Praxis-Werkstatt - ein niederschwelliges Angebot zur Vorbereitung auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Lern-Praxis-Werkstatt, Job Central

Die Lern-Praxis-Werkstatt bereitet junge Menschen mit Fluchterfahrung, die die Anforderungen formaler schulischer und betrieblicher Ausbildungsangebote noch nicht erfüllen können, auf einen (Wieder-)Einstieg in die Arbeitswelt vor. Dabei stehen insbesondere junge volljährige Geflüchtete im Blick.
Die Lern-Praxis-Werkstatt will die Kompetenzen der Teilnehmenden sowohl im berufspraktischen als auch im Soft-Skill-Bereich ermitteln und weiterentwickeln. Dabei werden in einer eigenen Werkstätte, aber auch außerhalb gemeinnützige Aufgaben verfolgt und Produkte mit realem Wert hergestellt.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Lern-Praxis-Werkstatt, um Lücken im staatlichen Regelsystem auszugleichen und die Tür zum Arbeits- und Bildungsmarkt für junge Geflüchtete weiter zu öffnen.

www.jobcentral.de

Online-Schulungen für traumasensibles Lehren, BumF

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge will über Online-Schulungen pädagogisches Fachpersonal in die Lage versetzen, mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung kompetent umzugehen.
Die Kurse reagieren auf das bisher sehr begrenzte Angebot an Weiterbildungen in diesem Feld und vermitteln sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen. Die in den Niederlanden entwickelten Module werden dabei zunächst an den deutschen Kontext angepasst und anschließend in einem weitläufigen Netzwerk verbreitet. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Online-Schulungen für traumasensibles Lehren, um zu einer pädagogischen Vergewisserung im Umgang ...weiterlesen
×

Tobias Klaus, Referent

Viele geflüchtete Kinder und Jugendliche mussten Gewalt und Missbrauch erleben. Eine große Herausforderung auch in der Schule. Mit unserem E-Learning Kursen geben wir Lehrerinnen und Lehrern bundesweit das Rüstzeug, um im Unterricht reagieren zu können, Verhalten richtig einzuordnen und Grundlagenwissen zu erwerben.

Online-Schulungen für traumasensibles Lehren, BumF

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge will über Online-Schulungen pädagogisches Fachpersonal in die Lage versetzen, mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung kompetent umzugehen.
Die Kurse reagieren auf das bisher sehr begrenzte Angebot an Weiterbildungen in diesem Feld und vermitteln sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen. Die in den Niederlanden entwickelten Module werden dabei zunächst an den deutschen Kontext angepasst und anschließend in einem weitläufigen Netzwerk verbreitet.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Online-Schulungen für traumasensibles Lehren, um zu einer pädagogischen Vergewisserung im Umgang mit geflüchteten Schüler*innen beizutragen und die Expertise des BumF einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

www.b-umf.de

RAA Berlin

Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Berlin entwickelt und unterstützt Partizipationsprojekte in Schule, Schulumfeld und Kommune, um Bildungsgerechtigkeit und soziale Teilhabe zu stärken.
Die Angebote der RAA Berlin richten sich an alle am Bildungsprozess Beteiligten und umfassen Jugendarbeit an Schulen, Beratung und Fortbildungen von pädagogischen Fachkräften, Elternarbeit und Sprachförderprogramme. Eckpfeiler ihrer Arbeit sind insbesondere diversitätsorientierte Beratung und Organisationsentwicklung, die Roma-Schulmediation sowie das Rucksack-Programm. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Berlin, weil sie langfristig ...weiterlesen
×

Dr. Andrés Nader, Geschäftsführer

Unsere plurale Gesellschaft motiviert und inspiriert meine Arbeit. Die besteht darin, Kindern und Jugendlichen eine Chance auf gerechte Bildung zu ermöglichen, die mit gesellschaftlichen Barrieren konfrontiert werden.

RAA Berlin

Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Berlin entwickelt und unterstützt Partizipationsprojekte in Schule, Schulumfeld und Kommune, um Bildungsgerechtigkeit und soziale Teilhabe zu stärken.
Die Angebote der RAA Berlin richten sich an alle am Bildungsprozess Beteiligten und umfassen Jugendarbeit an Schulen, Beratung und Fortbildungen von pädagogischen Fachkräften, Elternarbeit und Sprachförderprogramme. Eckpfeiler ihrer Arbeit sind insbesondere diversitätsorientierte Beratung und Organisationsentwicklung, die Roma-Schulmediation sowie das Rucksack-Programm.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Berlin, weil sie langfristig Bildungsinstitutionen begleitet, um alle Kinder und Jugendlichen in ihrer Potenzialentwicklung zu stärken.

www.raa-berlin.de

RAA Brandenburg

Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Brandenburg entwickelt landesweit Bildungsangebote für Multiplikator*innen, um für kulturelle und religiöse Heterogenität und Demokratie als Lebens- und Gesellschaftsform zu sensibilisieren.
Zu den Angeboten der RAA Brandenburg gehören Schul- und Kita-Entwicklung für die Bedarfe der Migrationsgesellschaft, eine Fachstelle Islam sowie zahlreiche Schulprojekte gegen Rassismus und für demokratisches Engagement. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Brandenburg, um mithilfe von Multiplikator*innen eine inklusive und demokratische Kultur an Bildungseinrichtungen stärken und verbreiten zu können. www.raa-brandenburg.de ...weiterlesen
×

Alfred Roos, Geschäftsführer

Unsere Gesellschaft hat einen Dauerauftrag zu leisten: die Integration all ihrer Mitglieder. Dabei geht es nicht nur um die Integration von Zugewanderten. Demokratische Integration heißt, den dauerhaften und meist konfliktträchtigen Wandel einer Gesellschaft demokratisch zu gestalten.

RAA Brandenburg

Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Brandenburg entwickelt landesweit Bildungsangebote für Multiplikator*innen, um für kulturelle und religiöse Heterogenität und Demokratie als Lebens- und Gesellschaftsform zu sensibilisieren.
Zu den Angeboten der RAA Brandenburg gehören Schul- und Kita-Entwicklung für die Bedarfe der Migrationsgesellschaft, eine Fachstelle Islam sowie zahlreiche Schulprojekte gegen Rassismus und für demokratisches Engagement.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Brandenburg, um mithilfe von Multiplikator*innen eine inklusive und demokratische Kultur an Bildungseinrichtungen stärken und verbreiten zu können.

www.raa-brandenburg.de

RAA Hoyerswerda/Ostsachen

Die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen ist eine Partnerin für lokale Bildungseinrichtungen mit dem Ziel, durch Vernetzungs- und Projektarbeit Bildung, Demokratiebewusstsein und Lebensperspektiven von jungen Menschen zu stärken.
In Schulen initiiert und moderiert die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen Projekte zu Demokratie-, Menschenrechts- und politisch-historischer Bildung und unterstützt bei der beruflichen Orientierung. Ein weiterer Fokus liegt auf der Förderung von Respekt gegenüber Zugewanderten und von interkultureller Kompetenz. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen, weil es in strukturschwachen Gegenden umso wichtiger ist, demokratische Kultur ...weiterlesen
×

Helga Nickich, Vorstandsvorsitzende

Mit unserer Arbeit wollen wir Bildung und Demokratie als fundamentale Säulen unserer Gesellschaft gestalten!

RAA Hoyerswerda/Ostsachen

Die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen ist eine Partnerin für lokale Bildungseinrichtungen mit dem Ziel, durch Vernetzungs- und Projektarbeit Bildung, Demokratiebewusstsein und Lebensperspektiven von jungen Menschen zu stärken.
In Schulen initiiert und moderiert die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen Projekte zu Demokratie-, Menschenrechts- und politisch-historischer Bildung und unterstützt bei der beruflichen Orientierung. Ein weiterer Fokus liegt auf der Förderung von Respekt gegenüber Zugewanderten und von interkultureller Kompetenz.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen, weil es in strukturschwachen Gegenden umso wichtiger ist, demokratische Kultur lebendig zu halten.

www.raa-hoyerswerda.de

RAA Mecklenburg-Vorpommern

Die RAA Mecklenburg-Vorpommern entwickelt und unterstützt landesweit Projekte für die Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen, um demokratische Kultur und sozialen Zusammenhalt in Schule, Jugendarbeit und Gemeinwesen zu stärken.
Zu den zahlreichen Schulprojekten der RAA Mecklenburg-Vorpommern gehören die Verbreitung der Lehr- und Lernform Lernen durch Engagement, die Förderung des Nachbarspracherwerbs in der deutsch-polnischen Grenzregion sowie Angebote für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Mecklenburg-Vorpommern, damit Kinder und Jugendliche in Schule und Schulumgebung milieu- und herkunftsübergreifend demokratisches ...weiterlesen
×

Christian Utpatel, Geschäftsführer

Unsere größte Herausforderung sehen wir darin, im ländlichen Raum die Entwicklung einer lebendigen demokratischen Kultur in Schulen und Gemeinden zu unterstützen.

RAA Mecklenburg-Vorpommern

Die RAA Mecklenburg-Vorpommern entwickelt und unterstützt landesweit Projekte für die Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen, um demokratische Kultur und sozialen Zusammenhalt in Schule, Jugendarbeit und Gemeinwesen zu stärken.
Zu den zahlreichen Schulprojekten der RAA Mecklenburg-Vorpommern gehören die Verbreitung der Lehr- und Lernform Lernen durch Engagement, die Förderung des Nachbarspracherwerbs in der deutsch-polnischen Grenzregion sowie Angebote für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Mecklenburg-Vorpommern, damit Kinder und Jugendliche in Schule und Schulumgebung milieu- und herkunftsübergreifend demokratisches Denken und Handeln verinnerlichen und gleichberechtigten Zugang zu Bildung erhalten.

www.raa-mv.de

RAA Sachsen

Die RAA Sachsen setzt sich mit Programmen im Bereich Bildung, Opferberatung und der lokalen Erprobung neuer Modelle landesweit für eine demokratische Gesellschaft ein.
Neben politischer Lobby- und Gremienarbeit liegt ein Schwerpunkt der RAA Sachsen auf der Beratung und Unterstützung von Opfern rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt. Im Bereich Bildung werden in Peer Leadership- und interkulturellen Trainings Multiplikator*innen für ein inklusives und offenes Gemeinwesen ausgebildet. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Sachsen, weil es für die Verbreitung und Verankerung von demokratischer Kultur einen ...weiterlesen
×

Robert Kusche, Geschäftsführer

Der RAA Sachsen e.V. ist ein verlässlicher Partner für Demokratie und Integration in Sachsen. Wir setzten uns aktiv für die Belange von Betroffenen rechter Gewalt ein. Wir gestalten Kommunen durch lokale Angebote und vermitteln demokratische Werte und Menschenrechte mit unseren Bildungsangeboten. Mit innovativen Projekten organisieren wir Beteiligungsmöglichkeiten und sind eine kritische Stimme im öffentlichen Diskurs.

RAA Sachsen

Die RAA Sachsen setzt sich mit Programmen im Bereich Bildung, Opferberatung und der lokalen Erprobung neuer Modelle landesweit für eine demokratische Gesellschaft ein.
Neben politischer Lobby- und Gremienarbeit liegt ein Schwerpunkt der RAA Sachsen auf der Beratung und Unterstützung von Opfern rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt. Im Bereich Bildung werden in Peer Leadership- und interkulturellen Trainings Multiplikator*innen für ein inklusives und offenes Gemeinwesen ausgebildet.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die RAA Sachsen, weil es für die Verbreitung und Verankerung von demokratischer Kultur einen starken lokalen Motor und Netzwerkknoten für präventive wie intervenierende Angebote braucht.

www.raa-sachsen.com

Regionalmodell Kiseljak, Bürgerstiftung Tuzla

Die Bürgerstiftung Tuzla (Bosnien) will in dem besonders strukturschwachen Stadtteil Kiseljak ein funktionierendes wirtschaftliches und soziales Gemeinwesen aufbauen.
Zentral in die Projektarbeit eingebunden ist die örtliche Grundschule, die mit der Einführung von Roma-Schulmediation und der Einrichtung einer Pädagogischen Werkstatt den Bildungsbedürfnissen ihrer meist sehr armen Kindern gerecht werden will. Zudem wird in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Roma-Organisationen ein Gemeindezentrum für wirtschaftliche und soziale Initiativen errichtet. Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Regionalmodell ...weiterlesen
×

Sabina Sinanović Ćatibušić, Programmkoordinatorin

Menschen mit gleichberechtigtem Zugang zu gemeinschaftlichen Ressourcen können die Kontrolle über ihr eigenes Leben übernehmen und somit auch tatsächlich an einer inklusiven Gemeinschaftsentwicklung teilhaben.

Regionalmodell Kiseljak, Bürgerstiftung Tuzla

Die Bürgerstiftung Tuzla (Bosnien) will in dem besonders strukturschwachen Stadtteil Kiseljak ein funktionierendes wirtschaftliches und soziales Gemeinwesen aufbauen.
Zentral in die Projektarbeit eingebunden ist die örtliche Grundschule, die mit der Einführung von Roma-Schulmediation und der Einrichtung einer Pädagogischen Werkstatt den Bildungsbedürfnissen ihrer meist sehr armen Kindern gerecht werden will. Zudem wird in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Roma-Organisationen ein Gemeindezentrum für wirtschaftliche und soziale Initiativen errichtet.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt das Regionalmodell Kiseljak, um den Ansatz einer ganzheitlichen Entwicklung eines sehr marginalisierten Stadtteils in Tuzla beispielhaft erproben und auf andere Kontexte ausweiten zu können.

www.fondacijatz.org

Rolf-Engelbrecht-Preis

Der Rolf-Engelbrecht-Preis zeichnet Weinheimer Einzelpersonen und Initiativen aus, die sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben in der demokratischen Stadtgesellschaft einsetzen.
In Erinnerung an Rolf Engelbrecht, einem Weinheimer Juristen, dem die nationalsozialistische Bürokratie die Zulassung entzogen hatte, der 1942 zu seiner Mutter in die Niederlanden geflohen und der erste frei gewählte Oberbürgermeister Weinheims nach dem Zweiten Weltkrieg war, verleiht die Stadt Weinheim, die Bürgerstiftung Weinheim und die Freudenberg Stiftung alle zwei Jahre den mit 2.000 Euro dotierten Preis. Die Freudenberg Stiftung unterstützt den ...weiterlesen
×

Christoph Engelbrecht

Mein Vater Rolf Engelbrecht, geboren im Elsass, Abitur in Holland, Verfolgter des Dritten Reichs, wurde von den Weinheimer Bürgern 1948 zum Oberbürgermeister gewählt. Aus seiner wechselvollen Erfahrung war die Verständigung der Völker und Kulturen zu einem seiner wichtigsten Lebensziele geworden. Die Stadt Weinheim hat sich diesem Denken mit der Vergabe eine Rolf-Engelbrecht-Preises verdienstvoll angeschlossen.

Rolf-Engelbrecht-Preis

Der Rolf-Engelbrecht-Preis zeichnet Weinheimer Einzelpersonen und Initiativen aus, die sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben in der demokratischen Stadtgesellschaft einsetzen.
In Erinnerung an Rolf Engelbrecht, einem Weinheimer Juristen, dem die nationalsozialistische Bürokratie die Zulassung entzogen hatte, der 1942 zu seiner Mutter in die Niederlanden geflohen und der erste frei gewählte Oberbürgermeister Weinheims nach dem Zweiten Weltkrieg war, verleiht die Stadt Weinheim, die Bürgerstiftung Weinheim und die Freudenberg Stiftung alle zwei Jahre den mit 2.000 Euro dotierten Preis.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt den Rolf-Engelbrecht-Preis, um für demokratisches zivilgesellschaftliches Engagement vor Ort Öffentlichkeit herzustellen und zum Nachahmen und Mitmachen anzuregen.

www.buergerstiftung-weinheim.de

Roma-Bildungsstrategie Berlin-Mitte, RAA Berlin

Die Roma-Bildungsstrategie Berlin-Mitte der RAA Berlin hat zum Ziel, in Zusammenarbeit mit dem Bezirk die Bildungsförderung für Kinder aus eingewanderten Roma-Familien in Kitas und Schulen zu stärken.
Durch die Bildungsstrategie kann die RAA Berlin ihr Angebot an vier Schulen in Wedding und Moabit ergänzen, stabilisieren und weiter qualifizieren und darüber hinaus die Kommunikation mit den beteiligten Behörden wie Jugendamt und Bezirksamt verbessern. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Roma-Bildungsstrategie Berlin-Mitte, um über die Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Verwaltung Bildungsgerechtigkeit für mehrfach diskriminierte Kinder ...weiterlesen
×

Salija Ismailovic, Schulmediator

Der Fokus meiner Arbeit sind die Übergänge für benachteiligte Kinder und Jugendliche: in die Grundschule, von der Grundschule in die Oberschule und dann ins Berufsleben.

Roma-Bildungsstrategie Berlin-Mitte, RAA Berlin

Die Roma-Bildungsstrategie Berlin-Mitte der RAA Berlin hat zum Ziel, in Zusammenarbeit mit dem Bezirk die Bildungsförderung für Kinder aus eingewanderten Roma-Familien in Kitas und Schulen zu stärken.
Durch die Bildungsstrategie kann die RAA Berlin ihr Angebot an vier Schulen in Wedding und Moabit ergänzen, stabilisieren und weiter qualifizieren und darüber hinaus die Kommunikation mit den beteiligten Behörden wie Jugendamt und Bezirksamt verbessern.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Roma-Bildungsstrategie Berlin-Mitte, um über die Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Verwaltung Bildungsgerechtigkeit für mehrfach diskriminierte Kinder und ihre Eltern langfristig strukturell zu verankern.

www.raa-berlin.de

Roma-Schulmediation, RAA Berlin

Die Roma-Schulmediation in den Bezirken Berlin-Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg hat zum Ziel, eine Brücke zwischen Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen zu schlagen, um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Rromno-Hintergrund zu verbessern.
Die Mediator*innen begleiten die Schüler*innen im und außerhalb des Unterrichts, stehen in Kontakt mit deren Familien und vermitteln im Konfliktfall oder bei Informationsbedarf zwischen Schulpersonal und Elternhaus. Das Programm setzt einen Fokus auf die kontinuierliche Fortbildung und Weiterqualifizierung der Mediator*innen. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Roma-Schulmediation, um zu einer inklusiven Schulumgebung beizutragen, in der ...weiterlesen
×

Sabina Salimovska, Schulmediatorin

Wird auch der Zugang zur Bildung eines Roma-Kindes unterstützt, unterstützt man die Inklusion aller Kinder. Die Roma-Schulmediator*innen sind da, um diesen Prozess zu unterstützen.

Roma-Schulmediation, RAA Berlin

Die Roma-Schulmediation in den Bezirken Berlin-Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg hat zum Ziel, eine Brücke zwischen Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen zu schlagen, um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Rromno-Hintergrund zu verbessern.
Die Mediator*innen begleiten die Schüler*innen im und außerhalb des Unterrichts, stehen in Kontakt mit deren Familien und vermitteln im Konfliktfall oder bei Informationsbedarf zwischen Schulpersonal und Elternhaus. Das Programm setzt einen Fokus auf die kontinuierliche Fortbildung und Weiterqualifizierung der Mediator*innen.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Roma-Schulmediation, um zu einer inklusiven Schulumgebung beizutragen, in der diskriminierungsbedingte Bildungsnachteile mit bedarfsgerechten qualitativen Angeboten ausgeglichen werden.

www.raa-berlin.de

Rudolf-Freudenberg-Preis, BAG Inklusionsfirmen

Der Rudolf-Freudenberg-Preis zeichnet jährlich innovative Geschäftsideen von Inklusionsunternehmen aus, um darauf aufmerksam zu machen, dass die berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen möglich ist und auch für Arbeitgeber*innen Potenzial und Chancen birgt.
Der mit 5.000 Euro dotierte Preis und erinnert an den Sozialpsychiater Dr. Rudolf Freudenberg, der in der NS-Zeit nach England emigrieren musste und als Wegbereiter für die arbeitsorientierte Reform der Psychiatrie gilt. Die Freudenberg Stiftung unterstützt den Rudolf-Freudenberg-Preis, um Unternehmen, aber auch die Gesellschaft insgesamt für die berufliche Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen zu sensibilisieren. www.bag-if.de ...weiterlesen
×

Claudia Rustige, Geschäftsführerin

Wir stehen für ein soziales Unternehmertum, in dem es normal ist, verschieden zu sein und zeigen, dass Inklusion für Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt möglich ist.

Rudolf-Freudenberg-Preis, BAG Inklusionsfirmen

Der Rudolf-Freudenberg-Preis zeichnet jährlich innovative Geschäftsideen von Inklusionsunternehmen aus, um darauf aufmerksam zu machen, dass die berufliche Inklusion von Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen möglich ist und auch für Arbeitgeber*innen Potenzial und Chancen birgt.
Der mit 5.000 Euro dotierte Preis und erinnert an den Sozialpsychiater Dr. Rudolf Freudenberg, der in der NS-Zeit nach England emigrieren musste und als Wegbereiter für die arbeitsorientierte Reform der Psychiatrie gilt.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt den Rudolf-Freudenberg-Preis, um Unternehmen, aber auch die Gesellschaft insgesamt für die berufliche Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen zu sensibilisieren.

www.bag-if.de

Studie Bildungs- und Berufswege von Sintezza und Romnja, Hildegard Lagrenne Stiftung

Die Studie der Forscherinnen Prof. Dr. Elizabeta Jonuz und Dr. Jane Weiß zu Bildungs- und Berufswegen von Sintezza und Romnja belegt, dass Mädchen und Frauen mit Romno-Hintergrund für ihren Bildungserfolg besonders hohe Hürden überwinden müssen.
Die Studie zeigte, dass alle interviewten Protagonistinnen über viele Jahre hinweg in hohem Maße widerständig handeln und gegen Diskriminierungen ankämpfen mussten, um zu ihren jetzigen beruflichen Positionen oder Bildungsqualifikationen zu gelangen. Bei den erfahrenen Benachteiligungen spielten dabei die Merkmale race, class und gender zumeist wechselwirksam zusammen. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Studie und ihre Verbreitung, um versteckte ...weiterlesen
×

Dr. Jane Weiß, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Die Stereotypen über „ungebildete“ Romnja und Sintizza halten sich hartnäckig, und erfolgreiche Bildungs- und Berufsbiographien werden kaum sichtbar oder gelten als absolute Ausnahme. Die Bildungsbarrieren sind komplex und unsere Frauen fordern eine chancengerechte Bildung und keineswegs das Recht auf Analphabetismus.

Studie Bildungs- und Berufswege von Sintezza und Romnja, Hildegard Lagrenne Stiftung

Die Studie der Forscherinnen Prof. Dr. Elizabeta Jonuz und Dr. Jane Weiß zu Bildungs- und Berufswegen von Sintezza und Romnja belegt, dass Mädchen und Frauen mit Romno-Hintergrund für ihren Bildungserfolg besonders hohe Hürden überwinden müssen.
Die Studie zeigte, dass alle interviewten Protagonistinnen über viele Jahre hinweg in hohem Maße widerständig handeln und gegen Diskriminierungen ankämpfen mussten, um zu ihren jetzigen beruflichen Positionen oder Bildungsqualifikationen zu gelangen. Bei den erfahrenen Benachteiligungen spielten dabei die Merkmale race, class und gender zumeist wechselwirksam zusammen.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Studie und ihre Verbreitung, um versteckte Benachteiligungskonstellationen durch wissenschaftliche Forschung sichtbar zu machen und zielgerichtet bekämpfen zu können.

www.mediendienst-integration.de

Weinheimer Initiative

Die Arbeitsgemeinschaft Weinheimer Initiative ist ein Zusammenschluss von bundesweit über 20 Städten und Landkreisen, die durch Kommunale Koordinierung gelingende Übergänge zwischen Schule und Arbeitswelt ermöglichen wollen.
In den beteiligten Kommunen gestalten lokale Verantwortungsgemeinschaften gemeinsam gute Praxis im Bereich Bildung und Beruf. Die Weinheimer Initiative entwickelt in Facharbeitsgruppen Ansätze für relevante aktuelle Problemstellungen und steht in regem Austausch mit Partner*innen aus Wissenschaft und Praxis. Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Weinheimer Initiative, um Kommunen bei der Weiterentwicklung lokaler Verantwortungsgemeinschaften für ...weiterlesen
×

Dr. Wilfried Kruse, Koordinator

Kommunale Koordinierung und Lokale Verantwortungsgemeinschaft für gelingende Bildungsbiografien - das ist für mich die Arbeitsgemeinschaft Weinheimer Initiative.

Weinheimer Initiative

Die Arbeitsgemeinschaft Weinheimer Initiative ist ein Zusammenschluss von bundesweit über 20 Städten und Landkreisen, die durch Kommunale Koordinierung gelingende Übergänge zwischen Schule und Arbeitswelt ermöglichen wollen.
In den beteiligten Kommunen gestalten lokale Verantwortungsgemeinschaften gemeinsam gute Praxis im Bereich Bildung und Beruf. Die Weinheimer Initiative entwickelt in Facharbeitsgruppen Ansätze für relevante aktuelle Problemstellungen und steht in regem Austausch mit Partner*innen aus Wissenschaft und Praxis.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt die Weinheimer Initiative, um Kommunen bei der Weiterentwicklung lokaler Verantwortungsgemeinschaften für Bildung und Ausbildung ständig neue Impulse zu geben.

www.kommunale-koordinierung.de