Journal

"Drei Sprachen sind genug fürs Abitur!" Ein Reformvorschlag für den Abbau der Diskriminierung von mehrsprachig Aufgewachsenen bei Schulabschlüssen

Das deutsche Schulsystem befördere eine "Zwei-Klassen-Mehrsprachigkeit", kritisiert Dr. Dita Vogel in ihrem Debattenbeitrag für den Rat für Migration. Sie fordert einen erweiterten Rechtsanspruch auf Sprachprüfungen, um eine nachhaltige Veränderung der Bildungssituation von mehrsprachig Aufgewachsenen zu erreichen. Entstanden ist der Vorschlag im Rahmen des Projekts "Transnationale Mobilität in Schulen" (TraMiS).

Stellen wir uns einen Jugendlichen in der siebten Klasse...

Engagement für Demokratie in Ostdeutschland – gerade in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise birgt in vieler Hinsicht Gefahren für die demokratische Gesellschaft – aber auch Chancen für neue Ideen und Kraft für demokratisches Engagement. Die Initiative Zukunftslabor Ost lässt in einem Blog unterschiedliche Akteur*innen zu Wort kommen, die sich in Ostdeutschland für Demokratie einsetzen: Im Juni berichten unsere Partner*innen Sandra Zentner, Geschäftsführerin der Stiftung Lernen durch Engagement, Maren Düsberg und Robert Kusche, Geschäftsführende der RAA Sachsen, sowie Daniel Trepsdorf, Leiter des RAA-Regionalzentrums Westmecklenburg, und Niels Gatzke, RAA Mecklenburg-Vorpommern.

Bei der RAA Sachsen dreht sich normalerweise alles um...
Demokra­tische Kultur

#netzrevolte, Stiftung Lernen durch Engagement

Das Projekt #netzrevolte will demokratische mit digitaler Bildung in der Schule verbinden und die demokratische Handlungs- und Urteilsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen im Netz stärken.
weiterlesen
Prof. Dr. Kader Konuk
Direktorin
Ferdos Forudastan
Geschäftsführerin
Anna Stein
Projektleiterin
Anna Mauz
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu
Vorstandsvorsitzende

Stiftung Lernen durch Engagement

Die Stiftung Lernen durch Engagement steht für eine Lehr- und Lernform, die gesellschaftliches Engagement von Schüler*innen mit fachlichem Lernen verbindet.
weiterlesen
Bastian Wierzioch
Jury und Moderation

#netzrevolte, Weinheimer Jugendmedien

Die Weinheimer Jugendmedien möchten Kompetenzzentrum für das Projekt #netzrevolte werden, um an Weinheimer Schulen demokratische mit digitaler Bildung zu verbinden und so die demokratische Handlungs- und Urteilsfähigkeit von Jugendlichen online wie offline zu stärken.
weiterlesen
Soziale Inklusion
Johannes Fauser
Projektleiter
Brigitte Weichert
Fachstellenleiterin
Ulrike Süss
Gesamtleiterin

km2 Bildung Berlin-Neukölln

Nach Programmende von Ein Quadratkilometer Bildung Berlin-Neukölln ist es Ziel der Verstetigungsphase, zentrale Elemente des Bildungsnetzwerks wie die Pädagogische Werkstatt in die Regelstrukturen zu überführen, um Kindern und Jugendlichen in sozial belasteten Umgebungen weiterhin erfolgreiche Bildungsbiografien zu ermöglichen.
weiterlesen
Evelyn Scholz
Geschäftsführerin
Silvia Ploner
Kuratorin Temporäre Galerie

RAA Sachsen

Die RAA Sachsen setzt sich mit Programmen im Bereich Bildung, Opferberatung und der lokalen Erprobung neuer Modelle landesweit für eine demokratische Gesellschaft ein.
weiterlesen
Marike Meinz
Senior Projektmanagerin
Sabina Sinanović Ćatibušić
Programmkoordinatorin
Wer wir sind
Die Freudenberg Stiftung wurde 1984 von Gesellschafter*innen der Firma Freudenberg & Co. KG als unabhängige zivilgesellschaftliche Organisation für Bildung sowie das friedliche Zusammenleben gegründet.

Weiterlesen