Journal
2019 ... 2018 ... 2017 ... 2016 ... 2015 ... 2014 ... 2013 ... 2012 ... 2011 ... 2010
22. März

Vierter Geschäftsideen-Wettbewerb in Weinheim

Am 22. März war es wieder soweit: Die 77 Viertklässler*innen der Pestalozzi Grundschule präsentierten ihre eigenen Geschäftsideen, die sie mit Business & Bildung im Rahmen des zehntägigen Projekts kleinUnternehmen entwickelt hatten. Dabei ging es
...weiterlesen
×
22.03.2019

Vierter Geschäftsideen-Wettbewerb in Weinheim

Am 22. März war es wieder soweit: Die 77 Viertklässler*innen der Pestalozzi Grundschule präsentierten ihre eigenen Geschäftsideen, die sie mit Business & Bildung im Rahmen des zehntägigen Projekts kleinUnternehmen entwickelt hatten. Dabei ging es längst nicht nur darum, am Verkaufstag mit unternehmerischem Geschick das Taschengeld aufzubessern oder einen der drei Hauptpreise mit nach Hause zu nehmen: Die Schüler*innen lernen in der Projektwoche, ihre eigenen Stärken zu entdecken, "out of the box" zu denken, im Team zu arbeiten, aber auch die Grundbegriffe kaufmännischen Handelns zu verstehen.
Foto: Business & Bildung
"Gewonnen habt ihr alle", stellte Margot Römmich, Geschäftsführerin von Business & Bildung, bei der Siegerehrung am Ende eines geschäftigen Vormittags klar und sprach allen der teilnehmenden Schüler*innen ein großes Lob für ihren Eifer, ihr Durchhaltevermögen, ihre kreativen Ideen und das gute Zusammenspiel in den Teams aus. Im Rahmen von themenbezogenen Qualifizierungsbausteinen begleitet Business & Bildung die Schüler*innen im Wettbewerb mit dem Ziel, ihnen auf Basis ihrer Interessen und Fähigkeiten berufliche Themen und unternehmerische Aspekte näherzubringen. Sind die Business-Teams gebildet, die Potenziale spielerisch analysiert und ein Konzept entwickelt, können die Schüler*innen gegen ein Pfand Kredite in Höhe von 2 bis 10 Euro aufnehmen und mit der Umsetzung ihrer Geschäftsidee beginnen.

Und es scheint, Weinheim darf sich auf boomende Nachwuchsunternehmen freuen. Es war für jeden Geschmack etwas dabei auf dem Schulhof und in der Turnhalle der Pestalozzi Grundschule: Für das leibliche Wohl sorgten zum Beispiel die "Waffelexperten", "B & B – Beste Bäcker“ oder die "Tasty Six", im "Haarparadies" oder der "Verschönerei" konnten sich die Trendbewussten mit farbigen Haarsträhnen, Tattoos oder einem neuen Nagellack ausstatten. Selbstgebasteltes wie Lesezeichen oder Anti-Stressbälle wurden feilgeboten, Sportparcours mit Rätselspaß oder Bowling für die Aktiven. Die Jury – Vertreter*innen der Volksbank Weinheim, des Lion Club Weinheim, der Chocolaterie CACAO und der Freudenberg Stiftung – , die die Innovation der Firmenidee und deren praktische Umsetzung, das Engagement und Auftreten sowie die unternehmerischen Aspekte der einzelnen Geschäftsideen kritisch unter die Lupe nahm, kürte schließlich die "Bastelgang" mit dem Hauptpreis (35 EUR), das "Haarparadies" mit dem zweiten (25 EUR) und den "Freundschaftstest" mit dem dritten Preis (15 EUR). Die Bastelgang konnte insbesondere durch ein gut durchdachtes Konzept und eine ansprechende Präsentation überzeugen und nicht zuletzt dadurch, kurzerhand einen Limo-Tanz anzubieten, nachdem das gesamte Sortiment ausverkauft war und die Verkaufsstange leer. Auch das Haarparadies fiel durch ein besonders gut abgestimmtes Angebot und ein äußerst zuvorkommendes Auftreten auf, die Drittplatzierten wagten sich mit dem "Freundschaftstest" an eine ganz neue und bislang unbekannte Geschäftsidee.

"Unser Arbeitszimmer war die ganze Woche über belagert. Unsere Tochter wollte gar nicht mehr aufhören zu basteln und wir durften uns auf keinen Fall einmischen", erzählte eine begeisterte Mutter, die sich wie einige andere Eltern nicht entgehen ließ, bei der Preisverleihung dabei zu sein. Genau das will kleinUnternehmen erreichen: Die Kinder zur Eigeninitiative und Selbständigkeit anregen und Selbstvertrauen und Motivation gerade bei denen wecken, die vielleicht im regulären Schulunterricht nicht glänzen können.

Die Freudenberg Stiftung unterstützt Business & Bildung bereits seit 1999. Der Geschäftsideen-Wettbewerb KleinUnternehmen wird von der Freudenberg Stiftung, dem Lions Club Weinheim, der Volksbank Weinheim und der Stadt Mannheim gefördert.